Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

asisi - Welt der Panoramen: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit der asisi GmbH
Google+ Instagram YouTube
Panoramen faszinieren mehr als zwei Millionen Besucher

10 Jahre asisi Panometer in Leipzig Panoramen faszinieren mehr als zwei Millionen Besucher

Am ersten Juliwochenende hat Yadegar Asisi mit den Panometer-Besuchern und seinem Team das zehnjährige Bestehen seiner Panoramen im asisi Panometer Leipzig gefeiert. Rund 2.060.000 Gäste besuchten seit dem 28. Mai 2003 die Panoramen in dem historischen Gasspeicher der Stadtwerke Leipzig.

Voriger Artikel
Das asisi Panometer Leipzig
Nächster Artikel
"LEIPZIG 1813" als Poster der Turmkugel der Russischen Gedächtniskirche beigelegt

Der Künstler Yadegar Asisi hat am Wochenende das zehnjährige Bestehen seiner Panoramen im asisi Panometer Leipzig gefeiert.

Quelle: © asisi

Pilotprojekt war 8848 EVEREST 360° zum 50. Jahrestag der Erstbesteigung des Mount Everest im Jahr 2003. Als Highlight des Festprogramms sprach Yadegar Asisi im Rahmen eines Runden Tisches mit Gästen zum Medium Panorama unter dem Motto "Das Erlebnis von Welt - 10 Jahre asisi Panoramen in Leipzig". Anwesend waren der Historiker und Fachberater für LEIPZIG 1813 Helmut Börner, der Kulturbürgermeister von Leipzig Michael Faber, der Erforscher der Panoramageschichte und interner Kurator der asisi GmbH Dr. Stephan Oettermann sowie der Botaniker und Fachberater für AMAZONIEN Dr. Dietmar Sattler.
Zugleich war der 7. Juli 2013 der letzte Tag des Panoramas EVEREST. Allein am letzten Wochenende waren knapp 2000 Besucher im monumentalen Panorama zum "Dach der Welt". 2012 und 2013 war das von Asisi überarbeitete Rundbild zum Mount Everest und der ihn umgebenden Achttausender jeweils für ein halbes Jahr in Leipzig zu sehen. Sein Vorläufer 8848 EVEREST 360° war ab Mai 2003 das knapp zweijährige Pilotprojekt in Leipzig. Gefolgt wurde es nach einer langen Umbauphase von November 2005 bis Januar 2009 von ROM CCCXII, dem ersten Antikenpanorama von Yadegar Asisi, und dem ab März 2009 bis Januar 2013 AMAZONIEN folgte. AMAZONIEN war das bislang erfolgreichste Panorama in Leipzig.
"Für mich ist in zehn Jahren ein Traum wahr geworden. Dass mich die Wiederbelebung der Panoramen, eines Mediums aus dem 19. Jahrhundert, soweit geführt hat, war 2003 in keinster Weise abzusehen. Ich bin begeistert, dass unsere Besucher die Panoramakunst so zahlreich schätzen und damit ermöglichen", resümiert der Künstler Yadegar Asisi. "Wir haben alle nicht nur geholfen, ein Industriedenkmal zu erhalten, sondern durch die langfristige Nutzung auch die Umbaukosten erwirtschaftet. Außerdem leisten wir unseren Beitrag für eine positive Imagesteigerung des Kulturstandorts Leipzig. Dieser Erfolg beflügelt mich, auf dem Weg weiterzugehen. Wir bearbeiten derzeit zahlreiche Anfragen aus dem In- und Ausland."
Der Panorama-Erfolg in dem denkmalgeschützten Gasometer ließ auch die DREWAG als Eigentümer des historischen Gasometers in Dresden-Reick aufmerksam werden. Ab Dezember 2006 war im asisi Panometer Dresden das Panorama des barocken Dresden am Vorabend des Siebenjährigen Krieges 1756 zu sehen. Nachdem für ein knappes Jahr ROM 312 gezeigt wurde, ist derzeit ein überarbeitetes und erweitertes Rundbild zum barocken DRESDEN zu sehen, das die gesamte Epoche der sächsisch-polnischen Personalunion von 1697 bis 1763 abbildet.
Nach dem Erfolg der Panoramen in Leipzig war 2011 bis 2012 das PERGAMON-Panorama in einer Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin ein persönliches Highlight im Werdegang von Yadegar Asisi. Das Riesenrundbild im Ehrenhof des Pergamonmuseums bildete das Fundament für die Etablierung eines eigenen asisi Panometers in Berlin, das derzeit an der Friedrichstraße mit DIE MAUER das persönlichste asisi Panorama zeigt. Es lässt das das geteilte Berlin in den 1980er Jahren eindrücklich auferstehen. Eine besondere Ehre war es für Asisi, die First Lady der USA, Michelle Obama, im Juni 2013 durch das Panorama zu führen. 2013 wird insgesamt der fünfmillionste Besucher in den Panoramen des leidenschaftlichen Künstlers in Berlin, Dresden und Leipzig seit 2003 erwartet.
Vor allem seit dem (internationalen) Erfolg von PERGAMON erreichten Yadegar Asisi immer wieder Anfragen, eines seiner Panoramen an einem neuen Standort zu präsentieren. Damit diese Anfragen konsequent bearbeitet werden, wurde im Juni 2012 in Berlin die Asisi Panorama International GmbH gegründet. Mit gebündelter Expertise aus Kunst- und Kulturmanagement ist sie als Generalvertretung des Künstlers tätig und vergibt Lizenzen für den Betrieb von asisi Panoramen weltweit. Die Asisi Panorama International begleitet Interessenten und Partner im gesamten Prozess von der Idee über die Auditierung bis zur Realisierung eines neuen Standorts für ein asisi Panorama. Geführt wird das Unternehmen von Wissenschafts- und Kulturmanager Martin Löwer. Erstes Projekt wird das asisi Panometer Pforzheim sein, das sich ab Ende 2013 – wie in Leipzig und Dresden – in einem umgebauten Gasometer befindet und das monumentale 360°-Panorama ROM 312 zeigt.
PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leipzig
Adresse / Kontakt Leipzig

Panometer Leipzig
Richard-Lehmann-Straße 114
04275 Leipzig
Web: www.asisi.de

Besucherservice
Tel: 0341 / 35 55 34-0
E-Mail: service@asisi.de

Öffnungszeiten Leipzig

Montag: geschlossen
Dienstag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10 bis 18 Uhr
(Einlass bis 1 Stunde vor Schließung, abweichende Öffnungszeiten bei Sonderveranstaltungen)

Dienstag bis Sonntag um 11 und 14 Uhr öffentliche Führungen (3 Euro pro Person zzgl. Eintritt)

Eintrittspreise Leipzig

Normal:            11,50 Euro
Ermäßigt:              10 Euro*
Kind (6-16 Jahre):    6 Euro
       
Eltern-Kind-Ticket: 29 Euro**
       
Jahreskarte:          35 Euro

* Schüler 17 bis 20 Jahre, Vollzeitstudenten, Besitzer Leipzig-Pass, Schwerbehinderte, jeweils mit gültigem Nachweis
** max. 2 Erwachsene und 2 Kinder zwischen 6 und 16 Jahren, jedes weitere Kind 5 Euro

Weitere Preise und/oder Gruppenrabatte auf der Offiziellen Website