Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Special "Herbstrauschen" gibt Basteltipps: Einen Halloween-Kürbis schnitzen

Special "Herbstrauschen" gibt Basteltipps: Einen Halloween-Kürbis schnitzen

Um für Halloween bestens gewappnet zu sein, muss auch die heimische Dekoration stimmen. Dabei muss nicht das ganze Haus mit Spinnenweben oder Skeletten in Leichenhemden ausgestattet werden.

Voriger Artikel
Genießen Sie den Spätsommer mit unseren Ausflugstipps für die ganze Familie
Nächster Artikel
Ausflugstipps fürs Wochenende: Mitteldeutschland begrüßt den Herbst und feiert

Besonders für Kinder ist das Schnitzen eines Halloween Kürbisses ein großer Spaß. (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Der traditionelle beleuchtete Kürbis verleiht dem Eigenheim oder dem Arbeitsplatz ein herbstlich schauriges Flair und bedarf nur weniger Handgriffe und Hilfsmittel.

Um mit dem Schnitzen des Kürbisses zu beginnen, benötigt man zunächst einen schönen Kürbis. Diesen kann man auf dem Wochenmarkt oder einem der zahlreichen Herbstmärkte in Leipzig und Umgebung kaufen. Zum Aushöhlen des Kürbisses und zum Schnitzen sollte man sich einen großen Löffel und ein spitzes Küchenmesser bereitlegen. Und schon kann es losgehen.

Zunächst wird mit dem Küchenmesser ein Deckel aus dem oberen Teil des Kürbisses herausgeschnitten. Die Größe des Loches sollte so groß sein, dass man den Kürbis bequem mit einer Hand aushöhlen kann. Damit der Deckel anschließend wieder auf dem Kürbis liegen kann und nicht in das Innere fällt, sollte der Schnitt leicht schräg erfolgen.

Jetzt kann mit dem Aushöhlen des Kürbisses mit dem Löffel begonnen werden. Auch der Deckel sollte von seinem Fruchtfleisch befreit werden. Das Innere des Kürbisses muss aber nicht im Abfalleimer landen, denn das Fruchtfleisch ist sehr nährstoffreich und kann sehr gut zum Kochen für Suppen, Chutneys oder Marmeladen verwendet werden. Das Fruchtfleisch von Zierkürbissen ist jedoch nicht dafür geeignet.

Aus dem Kürbis-Hohlkörper kann nun mit dem Messer das schaurige Gesicht geschnitzt werden. Dabei kann der Fantasie freier Lauf gelassen werden. Anschließend wird ein Teelicht in das Innere des Kürbisses gestellt und der Deckel wieder aufgesetzt. Der leuchtende Jack O'Lantern verbeitet nun ein wunderschönes gruselig gemütliches Ambiente.

Isabel Oelsner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Specials
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • Lokalrunde - Restaurantführer
    Lokalrunde - Restaurantführer

     Dieses Buch ist nicht nur ein Restaurantführer. Dieses Buch ist ein Verführer. Es macht Lust auf die Toskana des Nordens – auf die Weinregion... mehr

  • 500 Jahre Refomation
    500 Jahre Refomation

    Produkte rund um das Reformationsjubiläum... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter wird präsentiert vom Bowling Center Markkleeberg.