Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok-Konkurrent SC Borea Dresden meldet Oberliga-Team ab - arge Finanzprobleme

Lok-Konkurrent SC Borea Dresden meldet Oberliga-Team ab - arge Finanzprobleme

Das verflixte 16. Jahr: Nach 15 Spielzeiten steigt der traditionsreiche SC Borea ("Nordwind"), früher FV Dresden-Nord, aus dem Spielbetrieb der Oberliga Süd aus.

Voriger Artikel
Keine neuen Fehlerquellen: 1. FC Lok Leipzig sucht den Weg aus dem Tabellenkeller
Nächster Artikel
DFB-Pokal: Lok Leipzig will mit Sieg gegen Calden neues Selbstvertrauen tanken

Noch-Trainer Ignjac Kresic - ob und wie es bei Borea weitergeht, ist völlig unklar.

Quelle: dpa

Dresden. Donnerstagabend wurden die Verträge mit allen Kickern der Ersten aufgelöst. Am Freitag meldet der Verein die Mannschaft beim NOFV ab. Das teilte Pressesprecher Jürgen Haarfeldt mit. Der Club hat sich auf Grund der hohen Verbindlichkeiten dazu schweren Herzens entschlossen, um eine Insolvenz zu vermeiden und die Nachwuchsarbeit zu retten. Seit Monaten wurden Kreditraten nicht mehr gezahlt; die Sparkasse sperrte die Konten.

Das für den Sonnabend angesetzte Heimspiel gegen Wacker Gotha wird mithin abgesagt. Zunächst hieß es, das nach zahlreichen Abgängen dezimierte Team könnte "auf freiwilliger Basis" weiterhin antreten. Trainer Ignjac Kresic hatte gegenüber DNN bereits am vergangenen Wochenende seine Bedenken angemeldet.

Präsident Peter Deutscher konnte am Donnerstag keinerlei Auskünfte erteilen. Der amtierende Geschäftsführer Frank Gaunitz hat seit Tagen sein Handy auf Dauer-Besetztton geknipst. Und die neue famose Internetseite schweigt sich seit Wochen aus.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.09.2011.

güfra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.