Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok Leipzig empfängt SC Freiburg – Ex-Nationalspielerin Steffi Jones zu Gast

Lok Leipzig empfängt SC Freiburg – Ex-Nationalspielerin Steffi Jones zu Gast

Der 1. FC Lok Leipzig empfängt am Sonntag um 11 Uhr den SC Freiburg. Nachdem die Messestädterinnen am vergangenen Wochenende in Leverkusen ihren ersten Sieg einfahren konnten (3:2), wollen sie nun erstmals auch in einem Heimspiel punkten.

Voriger Artikel
Test bestanden: Lok Leipzig siegt souverän über den HFC II
Nächster Artikel
Zehn Chancen reichen nicht – Lok-Frauen verlieren unglücklich gegen Freiburg

Steffi Jones, Ex-Nationalspielerin und Präsidentin des WM-Organisationskomitees 2011, besucht die Spielerinnen von Lok Leipzig.

Quelle: dpa

Leipzig. Als prominenter Gast wird Ex-Nationalspielerin Steffi Jones im Bruno-Plache-Stadion erwartet, teilte der Verein am Freitag mit.

„Wir wollen das frisch gewonnene Selbstvertrauen mitnehmen und mit breiter Brust ins Freiburg-Spiel gehen, um endlich auch vor eigenem Publikum zu punkten“, sagte Lok-Trainern Claudia von Lanken. Doch einen Grund zum Ausruhen gebe es nicht. „Freiburg verfügt über eine homogene Mannschaft mit reichlich Bundesliga-Erfahrung“, lobte die Übungsleiterin.

Im letzten Jahr musste des Team aus dem Breisgau zwar den Abstieg in Kauf nehmen, jedoch gelten sie nun, wie auch die 1. FC Lokomotive, als Bundesliga-Aufsteiger. In von Lankens Augen könnten sich die Süddeutschen sogar zu einem Überraschungsteam mausern. „Aber das heißt ja nicht, dass sie bei uns die Punkte holen müssen“, fügte die Trainerin hinzu. 

Ein weiterer Ansporn könnte auch der Besuch von Steffi Jones sein. Die Präsidentin des WM-Organisationskomitees 2011 und künftige DFB-Direktion für Frauen- und Mädchenfußball wird am 2. Oktober zu Gast im Stadion sein. Sie habe sich vorgenommen, im Laufe der Saison allen Bundesligisten einen Besuch abzustatten. Für kommendes Wochenende steht Leipzig auf dem Plan der 38-Jährigen.

Auf zwei Spielerinnen muss das Team in der Partie gegen Freiburg verzichten. Lok-Torjägerin Safi Nyembo wird aufgrund einer Verletzung weiterhin fehlen. Auch Yvonne Wutzler muss auf unbestimmte Zeit aussetzen: Sie erkrankte am Pfeifferschen Drüsenfieber. Doch nicht nur schlechte Nachrichten kann die Mannschaft vermelden. Gabriella Toth befindet sich nach längerer Pause seit dieser Woche wieder im Lauftraining.

Vivian Degen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.