Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok Leipzig gewinnt Landespokal-Partie gegen Grimma - Achtelfinale in Zwickau

Lok Leipzig gewinnt Landespokal-Partie gegen Grimma - Achtelfinale in Zwickau

Mit einer souveränen Mannschaftsleistung ist Lok Leipzig am Samstagnachmittag im Sachsenpokal ins Achtelfinale eingezogen. Das Team von Trainer Mike Sadlo gewann gegen den Landesligisten FC Grimma mit 4:0 (1:0) und tritt damit am kommenden Mittwoch gegen den Oberliga-Spitzenreiter FSV Zwickau an.

Voriger Artikel
Grimma empfängt Lok Leipzig im Pokal - Evers und Kunert sind heiß auf ihren Ex-Verein
Nächster Artikel
Chance vertan: Lok Leipzig Frauen können gegen Bad Neuenahr keinen Boden gut machen

Benedikt Seipel vom 1. FC Lok Leipzig. (Archivfoto) Seipels Flanke kann Rico Engler perfekt nutzen. Er schiebt zum 1:0 ein.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Auf das erste Tor mussten die 1039 Zuschauer allerdings etwas warten. Erst in der 45. Minute landet eine Flanke von Benedikt Seipel bei dem am langen Pfosten stehenden Rico Engler. Der tunnelt Gimma-Keeper Jan Evers und erzielt damit das 1:0.

Nach der Pause (55.) ist es erneut Engler, der sich vor dem Tor der Gäste hervor tut und aus etwa elf Metern Distanz zum 2:0 trifft. Zehn Minuten später ist das Spiel nach einem Doppelschlag der Leipziger dann gelaufen. In der 62. Minute verwandelt zunächst Seipel zum 3:0, nur zwei Minuten später platziert Andreas Streubel den Ball in den Maschen (4:0).

phpI4Y6Df20091206125209.jpg

Lok-Stürmer Rico Engler (Archivfoto) läutet mit seinen zwei Toren den Sieg seiner Mannschaft ein.

Quelle: Christian Nitsche

“Wir können zufrieden sein, mehr aber auch nicht“, sagte Lok-Sprecher Carsten Muschalle nach der Partie. „Aber am Ende zählt nur das Ergebnis.“ Grimma habe wie erwartet, die Räume vorm eigenen Tor eng halten wollen. Dies sei Lok jedoch besser gelungen. „Wir haben nach hinten wenig zugelassen und unsere Möglichkeiten gut genutzt“, so Muschalle. Das Spiel sei schließlich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewonnen worden.

Zum Duell mit Zwickau reist Lok Leipzig dann am Mittwoch (Anpfiff: 13 Uhr). Gegen den Tabellenersten der Oberliga erhofft sich Lok einen Sieg, auch wenn der Blick auf die Tabelle ein intensiv geführtes Spiel verspricht. „Auf dem Papier ist Zwickau vielleicht Favorit, aber im Pokal stehen die Chancen immer 50:50“, sagte Muschalle. Und diese Chance will Lok nutzen.

chl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.