Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok Leipzig müht sich nach Debakel gegen Union um Wiedergutmachung in Neustrelitz

Lok Leipzig müht sich nach Debakel gegen Union um Wiedergutmachung in Neustrelitz

Nach der peinlichen 0:5-Heimniederlage gegen die U23 von Union Berlin sinnt Fußball-Regionalligist 1. FC Lokomotive Leipzig auf Wiedergutmachung.

Voriger Artikel
Herbe Niederlage: Lok Leipzig kassiert fünf Tore beim Heimspiel gegen Union Berlin II
Nächster Artikel
Trotz früher Führung durch Rolleder: Lok Leipzig verliert auch bei der TSG Neustrelitz

Marco Rose, Chef-Trainer bei Lok Leipzig

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Das Team von Marco Rose reist dazu am Samstag zum Tabellenzehnten nach Neustrelitz. Die dortige Turn- und Sportgemeinschaft erkämpfte zuletzt ein Unentschieden gegen den 1. FC Magdeburg und geht nicht nur deshalb als Favorit in die Partie.

Leipzigs Coach erwartet mit den Mecklenburgern eine Mannschaft, „die körperlich stark ist und mit sehr viel Herz auftritt“. Wichtig sei deshalb, dass sein Team im Gegensatz zum kürzlichen Debakel wieder „über die Grundtugenden“ Sicherheit erarbeite, so Rose. Im Spiel gegen Union seien zahlreiche taktische Fehler gemacht worden, „von denen wir dachten, wir hätten sie längst abgestellt“, so Rose weiter.

Die Blau-Gelben ließen sich nach eigenen Angaben von den Gegentoren zu schnell beeindrucken und verloren dabei ihre Linie. „Wir müssen auch nach Negativerlebnissen ruhig bleiben und nicht in Aktionismus verfallen“, erklärte der Leipziger Trainer angesichts von vielfach kopflos gespielten Fehlpässen nach dem 0:1 am vergangenen Sonntag. Und das sei insofern prekär, da am Ende nicht Gegentore, sondern nur Ergebnisse zählen.

Alle Infos zum 1. FC Lok gibt es in unserem Special Knipser!

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.