Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuzugänge beim 1. FC Lok: Kittler kommt von Chemie Leipzig – fünf Neue bei den Frauen

Neuzugänge beim 1. FC Lok: Kittler kommt von Chemie Leipzig – fünf Neue bei den Frauen

Kevin Kittler wechselt vom Landesligisten BSG Chemie Leipzig in die Oberliga zum 1. FC Lokomotive. Wie die Probstheidaer am Montag mitteilten, ist der 30-jährige Defensiv-Mann ab sofort für alle Pflichtspiele einsetzbar.

Voriger Artikel
Lok Leipzig holt Unentschieden zum Ende der Vorbereitung – „An Psyche arbeiten“
Nächster Artikel
Punktspieldebüt für Lok-Trainer Kronhardt – freie Startplätze für Jugendturnier in Leipzig

Kevin Kittler (hier im Dress des FC Sachsen) spielt nun für den 1. FC Lokomotive. (Archivfoto)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. „Kevin ist ein Spieler mit sehr viel Erfahrung. Am Ball zeichnen ihn Ruhe und Übersicht aus. Ich freue mich sehr, dass wir ihn verpflichten konnten, denn einen solchen Spielertypen kann jede Mannschaft gut gebrauchen“, erklärte Lok-Trainer Willi Kronhardt begeistert.

Kittler, der in der Vergangenheit sowohl für den FC Sachsen, als auch für den Halleschen FC in der Regionalliga kickte, bandelte bereits im Sommer mit den Blau-Gelben an, hielt sich nach dem finanziellen Ende des FCS am Plache-Stadion für künftige Aufgaben fit. Die stellten sich vorerst in der sechsten Liga bei der Betriebssportgemeinschaft Chemie, für die Kittler insgesamt fünf Punktspiele absolvierte. Eine Verlängerung des Vertrages mit den Leutzschern über die Winterpause hinaus schlug der 30-Jährige aus.

Stattdessen stieg Kittler vergangene Woche ins Mannschaftstraining beim Stadtrivalen 1. FC Lokomotive ein und absolvierte am Sonntag gegen Blau-Weiß Linz seine erste Partie im blau-gelben Trikot. Während der Oberliga-Rückrunde wird der 1,89 Meter große Defensivspieler dann die Nummer 13 tragen.

phpPSPNNX20120206151224.jpg

Anna Green, Jenista Clark und Kathleen Kelly (von links nach rechts) sollen die Lok-Defensive stärken.

Quelle: 1. FC Lokomotive Leipzig

Darüber hinaus vermelden die Probstheidaer auch für ihr von diversen Abgängen gebeuteltes Frauenteam namhafte Verstärkungen. Anna Green, WM-Teilnehmerin und 42-fache neuseeländische Nationalspielerin, schnürt künftig ihre Fußballschuhe für die Bundesliga-Elf. Die 21-jährige Linksverteidigerin war zuletzt in Australien bei Adelaide aktiv. Auch die US-Amerikanerinnen Jenista Clark und Kathleen Kelly sollen die Defensive der Blau-Gelben stärken. Komplettiert wird der Kader durch Karoline Aulrich, die für Lok schon in der Zweiten Bundesliga aktiv war.

Insgesamt fünf Spielerinnen haben den Verein dagegen in der Winterpause auf eigenen Wunsch verlassen. Ann-Katrin Schinkel habe sich dem SV Bardenbach angeschlossen, Josefine Krengel und Kathrin Patzke wechselten zum SV Henstedt-Ulzburg nach Schleswig-Holstein. Jil Ludwig spielt künftig wieder für ihren Ex-Verein TSV Jahn Calden, während Anja Hädrich nach Angaben des Vereins aus beruflichen Gründen auf unbestimmte Zeit pausiert.

 

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.