Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Wollen gut dagegen halten“ – Lok Leipzig freut sich auf den Test gegen den Halleschen FC

„Wollen gut dagegen halten“ – Lok Leipzig freut sich auf den Test gegen den Halleschen FC

In Probstheida steigt die Vorfreude auf den Halleschen FC. „Nach solch einem weiteren Test-Highlight haben wir gesucht. Für Spieler und Fans ist das natürlich überragend“, berichtet Carsten Hänsel, neuer Trainer des 1. FC Lok Leipzig.

Voriger Artikel
Trainingsauftakt im Plache-Stadion: Lok Leipzig will Klassenerhalt „alles unterordnen“
Nächster Artikel
Lok-Leipzig-Boss Spauke: Nie mehr Pyrotechnik - Folgen für Heimspiele befürchtet

Carsten Hänsel, Trainer des 1. FC Lok Leipzig.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Das Ergebnis der Partie am Freitag sei eher zweitrangig. „Wir wollen gut dagegen halten“, gab der Coach jedoch die Richtung vor.

Die Favoritenrolle liegt klar bei den Hallensern. Als Drittligisten rangieren sie eine Spielklasse über den Leipziger Regionalliga-Fußballern. Außerdem ist das Team von Trainer Sven Köhler bereits seit drei Wochen in der Saison-Vorbereitung, während die Blau-Gelben erst seit Montag an der richtigen Form für die neue Spielzeit arbeiten. Alle Lok-Spieler sollen gegen den HFC Einsatzzeiten erhalten.

Anpfiff im Bruno-Plache-Stadion am Freitag ist 18 Uhr. Die Karten kosten 11 Euro (Sitzplatz Tribüne) und 6 Euro (Stehplatz). Jeweils ein Euro pro Karte soll für die Beseitigung von Flutschäden in Halle gespendet werden.

Wenige Wochen nach der Partie gegen den HFC steht den Probsthaidaern ein echter Testspiel-Kracher ins Haus. Bundesligist Schalke 04 ist am 29. Juli zu Gast.

Fotos vom Trainingsauftakt bei Lok Leipzig:

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.