Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zu wenig Polizisten: Verband sagt Lok-Partie gegen Chemnitz II ab

Zu wenig Polizisten: Verband sagt Lok-Partie gegen Chemnitz II ab

Erneut hat der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) eine Oberliga-Partie des 1. FC Lokomotive Leipzig abgesagt. Die Blau-Gelben treten am 15. Oktober nicht bei der zweiten Mannschaft des Chemnitzer FC an.

Leipzig. Einen neuen Termin für das Spiel gibt es bisher noch nicht.

Die Partie gegen die CFC-Reserve wurde abgesagt, da die Polizei Sicherheitsbedenken hat. Aufgrund der „Gesamtlage" stünden an diesem Tag nicht genügend Einsatzkräfte zur Verfügung. Das habe ihm die Polizei mitgeteilt, sagte NOFV-Spielbetriebsleiter Wilfried Riemer am Donnerstagvormittag gegenüber LVZ-Online.

Scheinbar hängt die Spielabsage mit den einen Tag später angemeldeten Demonstrationen von Rechtsextremen in Leipzig zusammen. Die Einsatzkräfte werden aufgrund der geplanten Aufzüge und den damit zusammenhängenden Gegenaktionen benötigt: Am 16. Oktober wird ein Verkehrschaos und eine lahmgelegte Innenstadt erwartet.

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.