Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
BSG Chemie Leipzig will bei Merkur Oelsnitz nach der Winterpause punkten

BSG Chemie Leipzig will bei Merkur Oelsnitz nach der Winterpause punkten

Die Spieler von Chemie-Trainer René Behring sind ungeduldig. Oberstes Gebot sei, positiv aus dem Winter zu kommen. Deshalb ist Behring froh, dass die Partie bei Merkur Oelsnitz angepfiffen werden kann.

Voriger Artikel
Frank Kühne verstärkt Vorstand von Chemie Leipzig und übernimmt sportliche Leitung
Nächster Artikel
BSG Chemie jagt Merkur Oelsnitz mit Kantersieg vom Platz

René Behring, Coach von BSG Chemie. (Archivfoto)

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. "Denn sonst hätten wir nächste Woche ausgerechnet gegen Einheit Kamenz anfangen müssen", begründet der Coach.

Chemie-Routinier Erik Bader warnt allerdings zunächst vor den Vogtländern: "Die sind wie eine große Unbekannte und auf keinen Fall schwach, wie das 1:1 vorige Woche gegen Eilenburg gezeigt hat."

Über den Chemikern schwebt noch immer ein möglicher Drei-Punkte-Abzug wegen fehlender Schiedsrichter. Die BSG ist gegen das Sportgerichts-Urteil in Einspruch gegangen. Die Berufungsverhandlung soll nun in den nächsten zwei Wochen über die Bühne gehen. Die Behring und Co. wollen endlich wissen, woran sie sind.

Frank Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.