Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemie reist zum Schlagerspiel nach Kamenz – Einheit-Trainer verspricht heißen Tanz

Chemie reist zum Schlagerspiel nach Kamenz – Einheit-Trainer verspricht heißen Tanz

Spitzenfußball im Stadion der Jugend: Am Samstagnachmittag muss Landesliga-Tabellenführer BSG Chemie Leipzig beim punktgleichen SV Einheit Kamenz in der Westlausitz antreten.

Leipzig. Die Leutzscher reisen nach Triumphen gegen Eilenburg, Markkleeberg und Oelsnitz in die Lessingstadt. Die Gastgeber konnten ihrerseits nicht nur Neugersdorf und Markkleeberg bezwingen, sondern lehrten auch die U23 von Rasenballsport Leipzig kürzlich das Fürchten. Trainer Thomas Hentschel ist sich deshalb auch gewiss: „Für Chemie wird das hier ein ganz heißer Tanz."

Alle Kamenzer Spieler gehen nach Angaben ihres Übungsleiters hochmotiviert in die Partie. Die Gründe dafür liegen auch in der vergangenen Saison: „Wir haben damals beide Spiele gegen Blau-Weiß Leipzig verloren, da sitzt der Stachel heute noch tief“, erklärte Hentschel am Freitag gegenüber LVZ-Online. Die damalige Leipziger Mannschaft wurde nach dem Übertritt zur BSG Chemie inzwischen sogar noch um einige Kicker verstärkt, zum Teil mit Erfahrung aus höheren Spielklassen. Doch davon wollen sich die Westlausitzer nicht beeindrucken lassen: „Wenn meine Spieler ihre Leistung bringen, dann ist für uns auch gegen Chemie alles möglich.“ Hentschel will ähnlich wie beim 5:3 gegen RB Leipzig von Anfang an offensiv spielen lassen, gar nicht erst abwarten, wie intensiv die Leutzscher Tabellenführer im Stadion der Jugend zu Werke gehen.

Am vergangenen Wochenende ließen die Grün-Weißen beim Spiel gegen Oelsnitz keine Zeit verstreichen, zeigten in der ersten Hälfte phasenweise starken Kombinationsfußball, führten schon zum Pausenpfiff verdient mit 4:0. Danach brach das Team von Trainer René Behring jedoch ein, ließ sich nach weitreichender Lethargie in allen Mannschaftsteilen fast noch den Sieg streitig machen. „Davon habe Ich auch gehört“, sagte Behrings Gegenüber Hentschel verschmitzt und fügt an: „Wenn wir unser Spiel durchziehen, werden wir so etwas ausnützen können.“

Zusätzliche Motivation erhalten seine Spieler am Samstag auch durch die anzunehmend große Kulisse im Stadion der Jugend. „Schon mit unseren Erfolgen haben wir hier das Zuschauerinteresse geweckt. Ein Spiel nun gegen einen so großen Namen hat natürlich noch einen besonderen Reiz“, sagt Hentschel. Zusammen mit den Fans aus Leipzig könnten es nach Schätzungen der Kamenzer vielleicht 800 bis 900 Fans im Stadion werden – ein würdiger Rahmen für ein Spitzenspiel der sechsten Liga.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.