Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geglücktes Debüt: BSG Chemie gewinnt Testspiel gegen Oberligist Piesteritz

Geglücktes Debüt: BSG Chemie gewinnt Testspiel gegen Oberligist Piesteritz

Die BSG Chemie Leipzig hat das erste Testspiel der Saison 2011/12 gegen Grün-Weiß Piesteritz mit 4:1 gewonnen. 400 Zuschauer sahen einen verdienten Sieg der BSG Chemie bei bestem sonnigen Fußballwetter auf Platz 6 des Alfred-Kunze-Sportparks.

Voriger Artikel
Trainingsauftakt bei der BSG Chemie Leipzig - Fans verfolgen erstes Üben im Kunze-Sportpark
Nächster Artikel
Ansetzungen in Landesliga und Sachsenpokal: Chemie empfängt zum Auftakt FC Eilenburg

Die beiden BSG-Mittelfeldspieler Sven Schlüchtermann (links) und Marciano Voufack im Duell mit zwei Spielern von Grün-Weiß Piesteritz.

Quelle: BSG Chemie Leipzig e.V.

Leipzig. Es war die erste Partie der Grün-Weißen in dieser Spielstätte.

Nachdem der Schiedsrichter das Spiel fast pünktlich gegen 15 Uhr anpfiff, fanden die Chemiker gut ins Spiel. Mit dem ersten ernsthaften Angriff fiel schon in der 1. Minute das 1:0 durch Hönemann für die BSG Chemie. Nach einem abgefälschten Ball von rechts zog er von der Strafraumgrenze ab und brachte die Fans erstmals zum Jubeln. Die Grün-Weißen zeigten sich in den ersten Minuten ingesamt sehr druckvoll und ballsicher.

In der 7. Spielminute kam Piesteritz erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Chemiker. Nach einer Flanke von der rechten Seite ging der folgende Kopfball jedoch links am Tor vorbei. Im Gegenzug erhöhte die BSG Chemie ihre Führung auf 2:0 – von der Weth köpfte zunächst an die Latte und verwertete den Abpraller dann selbst.

In der Folge gelang es Piesteritz, den Spielverlauf etwas ausgeglichener zu gestalten. Die besseren Chancen hatte trotzdem weiterhin Chemie. Beispielsweise scheiterte Gröbel in der 34. Minute von halblinks am Torwart.

In der 2. Halbzeit setzte sich die Überlegenheit der BSG fort. Dementsprechend fiel in der 62. Minute das 3:0 für Chemie: Nach einem Schuss von Schlüchtermann lenkte ein Abwehrspieler von Piesteritz die Kugel in das eigene Gehäuse. Schließlich erzielte Voufak – vor Jahren auch in der 2., Mannschaft des FC Sachsen aktiv – in der 74. Minute das 4:0, nachdem er noch 2 Minuten zuvor eine Großchance vergeben hatte.

Das Spiel strebte dann in großen Schritten dem Ende entgegen. In der 83. Minute konnte Müller für Piesteritz noch den Ehrentreffer markieren, dann pfiff der Schiedsrichter die Partie um 16:36 sehr pünktlich ab.

Damit endete das erste Spiel einer BSG Chemie Leipzig im Alfred-Kunze-Sportpark seit 21 Jahren siegreich für die Heimmannschaft. Die Verantwortlichen der BSG Chemie zeigten sich zufrieden und erleichtert.

Christian Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Von Redakteur Carsten Schmidt

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.