Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hart aber fair – BSG Chemie Leipzig setzt sich gegen den FC Eilenburg durch

Hart aber fair – BSG Chemie Leipzig setzt sich gegen den FC Eilenburg durch

Mit einem 2:0 hat die BSG Chemie am Samstagnachmittag in einem harten aber fairen Spiel über den FC Eilenburg triumphiert. Vor etwa 685 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark konnten die Grün-Weißen damit den verkorksten Saisonauftakt der Vorwoche vergessen machen.

Voriger Artikel
Chemie gegen Eilenburg auf Wiedergutmachung aus – „Über Kampf ins Spiel finden“
Nächster Artikel
Doppelnutzung im Kunze-Sportpark: Stadt Leipzig zieht positive Bilanz – Sanierung stockt

"Wir müssen 100 Prozent geben, und darüber hinaus!" BSG-Trainer Steffen Hammermüller.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. „Wir haben einen enormen Aufwand betrieben und sind am Ende auch dafür belohnt worden“, würdigt Chefcoach Steffen Hammermüller die Leistung seiner Mannschaft. „Uns fehlt zwar noch das Raum-Zeit-Gefühl für die Laufwege, daran müssen wir noch arbeiten.“ Aber Norman Lee Gandaa bewies in der 35. Minute doch ein gutes Gefühl für freie Räume und den richtigen Zeitpunkt und brachte die Leipziger in Führung.

„Wir müssen 100 Prozent geben, und darüber hinaus“, so Hammermüller. Matthias von der Weth setzte diese Vorgabe am konsequentesten um: In der 85. Minute stand es 2:0. „Eilenburg hat aber gut gespielt“, würdigt Leipzigs Trainer die Leistung der Nordsachsen. „Die wenigen hitzigen Phasen des Spiels“, fügt BSG-Aufsichtsrats-Mitglied Stefan Schilde hinzu, „wurden durch den guten Schiri entschärft.“

Kommenden Samstag steht für die BSG Chemie dann das erste Auswärtsspiele der Saison an. Ab 15 Uhr geht es gegen den Radebeuler BC 08.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.