Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kein Leipziger Derby am Sonntag: Verband verschiebt Partie zwischen Chemie und Lok

Kein Leipziger Derby am Sonntag: Verband verschiebt Partie zwischen Chemie und Lok

Das für kommenden Sonntagnachmittag geplante Bezirksliga-Derby zwischen der BSG Chemie Leipzig und der U23 des 1. FC Lokomotive wird nun doch verschoben. Wie es in einer Mittwochmittag veröffentlichten Stellungnahme des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) heißt, wurde die Partie „nach eingehender Prüfung aufgrund von Sicherheitsbedenken durch den SFV abgesetzt“.

Voriger Artikel
Derby zwischen Chemie Leipzig und Lok II am Sonntag – mögliche Absage ist vom Tisch
Nächster Artikel
Wolfgang Frank ist tot - Ehemaliger Trainer des FC Sachsen erliegt seiner Krebserkrankung

Fanblock der BSG Chemie Leipzig.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Ein neuer Spieltermin ist bisher noch nicht festgelegt.  

Beide beteiligten Vereine hatten seit Tagen auf eine Verlegung gedrängt, erhielten dabei aber bisher kaum Rückendeckung. Grund für die Sicherheitsbedenken liefern Hinweise darauf, dass rechtsradikale Fußballfans die Partie im Stadion der für antirassistisches Engagement bekannten BSG Chemie gerade am Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen als Plattform für Randale nutzen könnten. In einer gemeinsamen Erklärung beider Vereine hieß es, Hinweise hätten sich verdichtet, dass "Chaoten, darunter auch 'Gewalttouristen' aus dem gesamten Bundesgebiet das Spiel als Bühne für gewalttätige Auseinandersetzungen nutzen wollten."

Bereits am vergangenen Wochenende waren Unbekannte in den Leutzscher Alfred-Kunze-Sportpark eingedrungen und hatten antisemitische Graffiti mit den Worten „NSU“ und „Juden Chemie“ an den Heimblock der Chemiker gesprüht.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr