Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Stadtderby im AKS: BSG Chemie empfängt RB-Reserve

Leipziger Stadtderby im AKS: BSG Chemie empfängt RB-Reserve

Wenn die BSG Chemie am Sonntag, 15 Uhr, die zweite Mannschaft von Rasenballsport empfängt, spricht vieles für einen Sieg der Gäste. Obwohl das Hinspiel - aus Sicherheitsgründen in Grimma ausgetragen - torlos endete, Chemie auswärts beim Favoriten also sogar einen Punkt ergatterte.

Voriger Artikel
Klare Rollenverteilung: BSG Chemie Leipzig unterliegt dem Favoriten Grimma
Nächster Artikel
Stadtderby im AKS: Chemie empfängt RB-Reserve

Trainer Steffen Hammermüller und die BSG Chemie Leipzig fordern am Sonntag die zweite Mannschaft von RB Leipzig.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Doch mittlerweile stehen  die Vorzeichen eher noch klarer für die „Bullen“.

In Grimma spielte Chemie am vergangenen Wochenende auch, und zwar gegen den echten Gastgeber. Das Spiel verlief aus Leipziger Sicht ernüchternd und endete 2:0 für den FC Grimma, weshalb BSG-Coach Steffen Hammermüller einmal mehr fordert: „Wir müssen konzentrierter sein, außerdem den nötigen Schritt mehr tun. Nur so können wir das Umsetzen, was wir uns vornehmen und auch mal einen Sieg buchstäblich erzwingen." Offenkundig reden ihm seine Jungs vor dem Spiel generell zu viel und auf dem Platz dann zu wenig. Auch in Grimma hatten sich die Grün-Weißen viel vorgenommen und standen am Ende mit leeren Händen da. „Drei Monate lang haben wir geredet, jetzt müssen Taten folgen“, beschreibt Hammermüller seine Gefühlslage, die auch unter der lagen Winterpause gelitten hat.

Kontrahent RB II hat gesunden Respekt vor der Begegnung und dem Gegner. „Derbys haben ihre eigenen Gesetze, dabei geht oft Mentalität vor spielerische Qualität", weiß RB-Trainer Tino Vogel. „Wir müssen den zu erwartenden Kampf annehmen." Beim an sich überzeugenden 5:1 gegen Bischofswerda sei das nicht in allen Situationen so gewesen. „Wenn wir uns schlechte Phasen gegen Chemie leisten, geht das schief", warnt Vogel. Er kann in etwa den gleichen Kader wie zuletzt aufbieten, unter Beachtung der möglichen Personalwanderungen zwischen erster und zweiter Mannschaft..

Bei Chemie werden indes Patrice Meißner (Muskelfaserriss) und Christian Haufe (familiär verhindert) fehlen. Dafür sind Norman Lee Gandaa, dessen Zerrung hoffentlich ausgeheilt ist, und Matthias von der Weth (Sperre zu Ende) sicher wieder dabei.

Frank Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.