Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Matchball für Chemie: BSG könnte am Sonntag in Markkleeberg Stadtliga-Aufstieg feiern

Matchball für Chemie: BSG könnte am Sonntag in Markkleeberg Stadtliga-Aufstieg feiern

Noch ein Sieg und der Aufstieg ist perfekt: Sollte die BSG Chemie Leipzig ihr Auswärtsspiel am Sonntagnachmittag beim TSV 1886 Markkleeberg für sich entscheiden, werden wohl mehr als nur ein paar Sektkorken knallen.

Voriger Artikel
BSG Chemie Leipzig feiert Kantersieg gegen LSV Südwest II – Aufstiegsfeier verschoben
Nächster Artikel
Chemie legt das Meisterei: Nach Sieg in Markkleeberg feiert BSG Titel und Aufstieg

BSG-Stürmer Nico Benito Nicurrupo (links) beim Hinspiel im November 2010.

Quelle: BSG Chemie Leipzig e.V.

Leipzig. Denn mindestens zehn Punkte Vorsprung auf die Verfolger Kickers Markkleeberg und SpVgg. Leipzig würden dann ausreichen, um drei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Stadtliga zu feiern.

Das Hinspiel im November des vergangenen Jahres konnten die Grün-Weißen klar mit 5:1 für sich entscheiden. Im Pokal wenige Monate zuvor musste die BSG allerdings eine herbe 1:2-Niederlage gegen die Markkleeberger hinnehmen – und das sogar gegen deren zweite Mannschaft. Da die Blauen aus dem Süden der Messestadt damals allerdings auch widerrechtlich Kicker aus der ersten Auswahl eingesetzt hatten, verloren sie die Partie nachträglich noch am grünen Tisch.

Das Spiel am Sonntag (15 Uhr) auf dem Sportplatz „An der Möncherei“ verspricht für den grün-weißen Anhang nicht nur ob der sportlichen Brisanz und einer möglichen Aufstiegsfeier zum Saisonhöhepunkt zu werden. Die Markkleeberger verfügen auch über eine in diesen Liga-Niederrungen eher selten zu findende Zuschauertribüne für ausschweifende Fan-Choreografien.

mpu / rh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.