Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsenpokal: BSG Chemie Leipzig besiegt Germania Chemnitz im Elfmeterschießen

Sachsenpokal: BSG Chemie Leipzig besiegt Germania Chemnitz im Elfmeterschießen

Die BSG Chemie Leipzig hat die erste Bewährungsprobe der neuen Spielzeit bestanden. In der ersten Runde des Sachsenpokals besiegten die Leutzscher Bezirksligisten den TSV Germania Chemnitz am Samstag mit 6:4 im Elfmeterschießen (1:0; 1:1).

Voriger Artikel
Sachsen-Pokal in Leutzsch: Chemie Leipzig empfängt am Samstag Germania Chemnitz
Nächster Artikel
Neuer Hauptsponsor bei Chemie Leipzig – Leutzscher spielen künftig in „Celtic“-Trikots

Dynamisch: BSG-Kapitän Marcus Wolf im Sprintduell mit einem Chemnitzer Gegner.

Quelle: BSG Chemie Leipzig e.V.

Leipzig. Das Team um Trainer André Schönitz – erstmals in neuen Trikots aufgelaufen – zeigte sich den Gästen über weite Strecken ebenbürtig. Dennoch kam die Germania zur ersten Großchance als Marcel Gehrke den Ball an die Querlatte jagte. Die BSG versuchte es mit weiten Pässen in den gegnerischen Strafraum und mit Sololäufen. Zählbares gelang dabei jedoch nicht. Erst als die Chemnitzer Stefan Peter foulten und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied, kam Bewegung in die Punkteanzeige des Alfred-Kunze-Sportparks. Erik Bader verwandelte den Strafstoß in der 38. Minute zum 1:0.

Nach der Halbzeitpause setzte die Germania-Elf die Grün-Weißen gehörig unter Druck. Chemie seinerseits reagierte mit robuster Spielweise. Eines der Fouls führte zum Freistoß für die Chemnitzer Bezirksligisten, den Michael Gehrke zum 1:1-Ausgleich verwandelte (64. Minute). Es folgten 26 Minuten Hitzeschlacht, in der die 316 Zuschauer keine Tore mehr zu sehen bekamen.

Nach Ende der regulären Spielzeit sollte die Entscheidung ums Weiterkommen im Sachsenpokal im Elfmeterschießen fallen. Erik Bader verwandelte den zweiten Elfer des Tages für die BSG. Auch David Reich, Oliver Knaut, Michael Schilling und Marcus Wolf trafen. Als Rico Albrecht für Germania den Ball über statt in das Tor jagte, war die Partie entschieden.

BSG Chemie Leipzig:

Sträter – Rook (62. Schilling), Heyse, Bader, Rieger – Gothe (62. Blanc), Schlüchtermann, Reich, Wolf – Knaut,  Peter (81. Jahnke)

TSV Germania Chemnitz 08:

Gellner – Fischer, Pehle, Kubitzsch, Albrecht – Hänel (83. Nicklas), Illing, Bretfeld, Gehrke – Hennig (83. Ramm), Klooz (62. Lang)

Tore

: 1:0 Bader (38.), 1:1 Gehrke (64.)

Elfmeter-Schießen

: 2:1 Reich, 2:2 Gehrke, 3:2 Knaut, 3:3 Ramm, 4:3 Schilling, 5:3 Bader, 5:4 Lang, 6:4 Wolf

Zuschauer:

316

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr