Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Scheu ablegen: BSG-Trainer Behring fordert gegen Markkleeberg mehr Selbstbewusstsein

Scheu ablegen: BSG-Trainer Behring fordert gegen Markkleeberg mehr Selbstbewusstsein

Nach dem gelungenen Saisonauftakt der neuformierten BSG Chemie Leipzig muss das Team von Trainer René Behring am Sonntag zu den Kickers 94 Markkleeberg. „Die Favoritenrolle ist eindeutig verteilt“, weiß Behring, der diese bei seinem Team sieht.

Voriger Artikel
Furioser Neubeginn im Kunze-Sportpark: BSG Chemie Leipzig schlägt Eilenburg vor 1690 Fans
Nächster Artikel
BSG Chemie Leipzig wählt neuen Vorstand und beschließt Namensänderung

Archivfoto von René Behring, Coach von BSG Chemie.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Deshalb glaubt er auch, dass „wir auf eine Mannschaft treffen werden, die defensiv kompakt steht und die versuchen wird, über Kontermöglichkeiten zu Toren zu kommen“.

Wo genau die Stärken des Gegners liegen, könne Behring nicht sagen. „Die Kickers haben sich in der Sommerpause stark verändert.“ Generell würden sich die Mannschaften in der Liga momentan noch in einer Findungsphase befinden, bei der teilweise ganz unerwartete Ergebnisse vorkommen könnten.

Unterdessen wünscht sich der Coach von seinen Spielern, dass diese die „positive Geschichte vom vergangen Wochenende aufnehmen und an die zweite Halbzeit gegen Eilenburg anknüpfen“. Verbesserungsbedarf sieht er auf den Außenpositionen. Dort müsse die BSG mehr Druck ausüben. Genau wie beim Passspiel, das verbessert gehört. Nur so könne Chemie verstärkt in Ballbesitz bleiben, um sich zwingende Torchancen zu erarbeiten.

Obendrein „müssen die Spieler verstärkt an sich glauben und ihre Nervosität und Scheu ablegen“. Behring habe gemerkt, dass einige in seiner Mannschaft sich im Auftaktspiel zu stark von der Kulisse beeindrucken ließen. Rund 1700 Zuschauer verfolgten vergangene Woche die Landesligapartie im Alfred-Kunze-Sportpark – für manche der neuen Spieler war das wohl zu viel Druck. „Einige haben nicht mit so viel Zuspruch gerechnet“, weiß Behring, der davon ausgeht, dass ein Großteil der Fans das Spiel in Markkleeberg verfolgen wird.

Welche Startelf der Trainer am Sonntag gegen die Kickers 94 auflaufen lassen wird, ist noch ungewiss. „Das entscheidet sich erst am Spieltag.“ Denn einige der Spieler sind krankheitsbedingt angeschlagen.

aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.