Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schönitz neuer Trainer bei BSG Chemie Leipzig – Hoffnung auf direkten Wiederaufstieg

Schönitz neuer Trainer bei BSG Chemie Leipzig – Hoffnung auf direkten Wiederaufstieg

André Schönitz ist neuer Chef-Trainer des Sachsenliga-Absteigers BSG Chemie Leipzig. Das teilte der sportliche Leiter Frank Kühne der Mannschaft beim Training am Montag mit.

Voriger Artikel
BSG Chemie Leipzig verabschiedet sich gegen Freiberg - Schoenecker übernimmt Zweite
Nächster Artikel
Chemie Leipzig bastelt am Bezirksliga-Kader – Verbleib im Kunze-Sportpark offen

Fanblock der BSG Chemie Leipzig.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Der 40-Jährige soll den grün-weißen Fußballern zum direkten Wiederaufstieg verhelfen.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit André Schönitz das Ziel, direkt in die Sachsenliga zurückzukehren, anpeilen können. Er ist ein hungriger, ehrgeiziger Trainer, der alles für Chemie geben wird“, erklärte Kühne auf der Homepage der BSG.

Einst beim FC Sachsen als Stürmer in der Regionalliga aktiv, begann der 40-jährige vor zehn Jahren seine Trainertätigkeit im Nachwuchs des FCS. 2009 wechselte Schönitz zu RB Leipzig, wo er gemeinsam mit Christian Scheibe die U15-Mannschaft trainierte. Ab der Saison 2010/11 übernahm er die A-Junioren des FC Sachsen, die er als Bezirksligameister in die Landesliga führte. Nach dem Ende des FC Sachsen wurde Schönitz Trainer der A-Junioren von Lok Leipzig, mit denen er in den vergangenen zwei Spielzeiten Vizemeister der Landesliga wurde.

Die Rolle des Co-Trainers übernimmt Hans-Jürgen Weiß, der als Spieler in der Regionalliga das Trikot des FSV Zwickau trug. Gemeinsam mit Schönitz bildete er in der vergangenen Saison das Trainergespann der Lok-A-Junioren.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.