Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Federer, Murray, Nadal in Wimbledon weiter

Tennis Federer, Murray, Nadal in Wimbledon weiter

Roger Federer, Rafael Nadal, Andy Murray und Titelverteidigerin Petra Kvitova haben in Wimbledon ihre Erstrunden-Aufgaben ohne Mühe gelöst. Dagegen schieden die an Nummer drei gesetzte Rumänin Simona Halep und Vorjahres-Finalistin Eugenie Bouchard überraschend aus.

London. Halep, im vergangenen Jahr noch im Halbfinale, verlor am Dienstag gegen die Slowakin Jana Cepelova 7:5, 4:6, 3:6. Die an Nummer 12 gesetzte Bouchard unterlag der chinesischen Qualifikantin Duan Ying Ying 6:7 (3:7), 4:6 und wird nach der Niederlage gegen die Nummer 117 aus den Top 20 fallen.

Olympiasieger Murray setzte sich gegen den Russen Michail Kukuschkin 6:4, 7:6 (7:3), 6:4 durch. Der Wimbledon-Gewinner von 2013 trifft jetzt auf den Niederländer Robin Haase. Der siebenmalige Champion Federer siegte gegen Damir Dzumhur aus Bosnien-Herzegowina in nur 68 Minuten 6:1, 6:3, 6:3. Der an Nummer zwei gesetzte Schweizer strebt bei seinem 63. Grand-Slam-Turnier in Serie seinen 18. Titel an und wäre damit der erste Spieler mit acht Wimbledon-Triumphen.

In der zweiten Runde spielt der 33-Jährige am Donnerstag gegen den Amerikaner Sam Querrey. Nadal schlug den Brasilianer Thomaz Bellucci 6:4, 6:2, 6:4 und bekommt es jetzt mit dem Deutschen Dustin Brown zu tun. In der Damen-Konkurrenz feierte die Vorjahressiegerin Kvitova einen ungefährdeten 6:1, 6:0-Erfolg gegen die Niederländerin Kiki Bertens. Einen Tag nach ihren Auftaktsiegen im Einzel zogen Serena und Venus Williams in der Doppel-Konkurrenz zurück. Gründe für die Absage nannten die Organisatoren des Rasenturniers zunächst nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Basketball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr