Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stich ohne große Erwartungen an deutsche Herren

Tennis Stich ohne große Erwartungen an deutsche Herren

Der frühere Grand-Slam-Sieger Michael Stich hat nur geringe Erwartungen an das Abschneiden der deutschen Tennis-Herren in Wimbledon. "Wenn einer die zweite Woche erreicht, wäre das ein Erfolg", sagte der Sieger von 1991, der am Show-Turnier "Grand Champions" in Berlin teilnahm, der Deutschen Presse-Agentur.

Berlin. r.

Das Los von Philipp Kohlschreiber bezeichnete Stich als "denkbar ungünstig". Die deutsche Nummer eins bekommt es bei dem am Montag beginnenden Rasen-Turnier gleich zum Auftakt mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu tun.

"Auf der anderen Seite sind die Chancen, einen der Topspieler zu schlagen, in der ersten Runde am größten", erklärte der 46-Jährige, "und von daher soll er das auch als Chance sehen. Vielleicht schafft er eine Überraschung." Im vergangenen Jahr war auch Kohlschreiber in Wimbledon früh gescheitert. Kein Deutscher erreichte 2014 in der Herren-Konkurrenz die dritte Runde. Diesmal treten acht deutsche Herren und zehn Damen an.

Vom Wimbledon-Debüt des 18 Jahre alten Alexander Zverev erhofft sich Ex-Profi Stich vor allem einen Lerneffekt. "Das ist wirklich mehr ein Teil seines Lernzykluses, den er durchlaufen muss, und von daher habe ich da keine großen Erwartungen", sagte Stich. Bei den Damen zählte er hingegen Fed-Cup-Spielerin Angelique Kerber "zum erweiterten Favoritenkreis".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Basketball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr