Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wettbetrug: Starace und Bracciali lebenslang gesperrt

Tennis Wettbetrug: Starace und Bracciali lebenslang gesperrt

Die italienischen Tennis-Profis Potito Starace und Daniele Bracciali sind wegen ihrer Beteiligung an Spielmanipulationen lebenslang gesperrt worden. Das entschied das nationale Gerichts des italienischen Tennisverbandes FIT, wie der Verband mitteilte.

Rom. Der frühere Weltrangliste-27. Starace muss zudem eine Geldstrafe von 20 000 Euro bezahlen, Bracciali wurde zur Zahlung von 40 000 Euro verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, Spiele manipuliert zu haben und an Wettbetrug beteiligt gewesen zu sein.

Die Staatsanwaltschaft Cremona ermittelt ebenfalls gegen die Profis, sie wirft ihnen Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung vor. FIT-Präsident Angelo Binaghi kündigte an, die beiden Spieler im Falle einer Verurteilung auf Schadenersatz verklagen zu wollen. "Wenn sich die Vorwürfe bestätigen sollten, wäre der Schaden für das Bild des italienischen Tennis sehr schlimm", sagte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Basketball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr