Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wettmanipulation: Gesperrter Köllerer kritisiert ATP

Tennis Wettmanipulation: Gesperrter Köllerer kritisiert ATP

Nach den Berichten über mögliche Wettmanipulation hat der lebenslang gesperrte frühere Tennisprofi Daniel Köllerer harte Anschuldigungen an die Spielerorganisation ATP geäußert.

Berlin. "Das Wettbusiness wird immer schlimmer, und mir kommt es vor, als würde die ATP das einfach willkommen heißen", sagte der Österreicher der Zeitung "Die Welt". Köllerer selbst soll mehrere Partien manipuliert haben, hat die Vorwürfe aber bestritten.

Seit Beginn der Australian Open wird der Tennissport von möglichen Spielabsprachen belastet, über die die BBC und das Online-Portal BuzzFeed berichtet hatten. Demnach sollen in den vergangenen zehn Jahren 16 Spieler aus den Top 50 in mögliche Manipulationen verwickelt gewesen sein, unter ihnen auch ein Grand-Slam-Sieger.

"Sollte einer der Top Vier dabei sein und sollten der ATP Beweise vorliegen, würde sie die nie veröffentlichen", behauptete Köllerer. Als Reaktion auf die Berichte beauftragten die internationalen Organisationen den Londoner Sportrechtsexperten Adam Lewis damit, ihr Anti-Korruptionsprogramm zu untersuchen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Basketball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr