Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klitschko: "Ich bin besessen" von einem Sieg über Fury

Boxen Klitschko: "Ich bin besessen" von einem Sieg über Fury

Der entthronte Boxweltmeister Wladimir Klitschko hat für den Rückkampf gegen Tyson Fury eine Niederlage ausgeschlossen.

"Ich habe damals einen Fehler gemacht.

Going. Den werde ich korrigieren", sagte der Ukrainer beim Medientag in seinem traditionellen Trainingscamp in der Nobelherberge Stanglwirt im österreichischen Going. "Einen dritten Kampf mit ihm wird es nicht geben."

Der Rückkampf gegen WBO-Weltmeister und WBA-Superchampion Fury wird am 9. Juli in Manchester ausgetragen. "Ich bin besessen von meinem Ziel, Fury zu bezwingen", betonte Klitschko. Den ersten Kampf sieben Monate zuvor hatte Klitschko überraschend nach Punkten verloren. Dabei musste er dem zwölf Jahre jüngeren und acht Zentimeter größeren Briten die Gürtel der Verbände WBO, WBA und IBF überlassen. Es war Klitschkos erste Niederlage nach elf Jahren. Den später vakant gewordenen IBF-Titel hält jetzt der Brite Anthony Joshua.

Manager Bernd Bönte hat das weitere Boxgeschäft mit Klitschko nach dem Tyson-Kampf bereits geplant. "Bis Ende des Jahres haben wir schon Hallen für weitere Kämpfe geblockt", sagte Bönte. "Wladimir wird seine Karriere fortsetzen."

Klitschko fühlt sich in seiner neuen Rolle als Herausforderer wohl. "Ich war immer der Gejagte. Jetzt bin ich der Jäger", sagte der Ukrainer. Damals sei er nicht präsent im Ring gewesen. Das werde sich diesmal ändern. Der Ex-Champion hat von 68 Profi-Kämpfen 64 gewonnen. Fury ist in 25 Kämpfen unbesiegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boxen

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr