Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
5:4 in Frankfurt: Kassel gewinnt erstes DEL-Summer-Game

Eishockey 5:4 in Frankfurt: Kassel gewinnt erstes DEL-Summer-Game

Die Kassel Huskies haben das erste "Summer Game" im deutschen Eishockey gewonnen. Zum Auftakt der DEL2 entschied der Vorjahresmeister in der zweithöchsten Spielklasse das Hessen-Derby gegen Gastgeber Löwen Frankfurt mit 5:4 (2:1, 0:2, 2:1, 1:0) nach Verlängerung für sich.

Die Kassel Huskies gewannen das erste «Summer Game» gegen die Löwen Frankfurt.

Quelle: Andreas Arnold

Frankfurt/Main. Vor 30 000 Fans in der Frankfurter WM-Arena avancierte Jack Downing mit seinem Treffer in der 3. Minute der Overtime zum umjubelten Matchwinner für Kassel. Zuvor hatten Thomas Merl (1.), Carter Proft (13.), Toni Ritter (42.) und Manuel Klinge (60.) für die Huskies getroffen. Bei Frankfurt trugen sich Richard Mueller (9.), Matthew Pistilii (23.), Dennis Reimer (38.) und CJ Stretch (59.) in die Torschützenliste ein.

Die Nordhessen erwischten den besseren Start und gingen schon nach 56 Sekunden durch Merl in Führung. Die Antwort der Frankfurter ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Mueller schloss einen schnellen Konter in Unterzahl zum Ausgleich ab. Beim nächsten Überzahlspiel machten es die Gäste aus Kassel dann besser, als Proft zur erneuten Führung traf.

Im zweiten Drittel war Frankfurt die aktivere Mannschaft und kam verdient zu zwei Treffern. Im Schlussabschnitt glichen die Gäste schnell aus, ehe es richtig dramatisch wurde. Zunächst vergab Patrick Jarrett (56.) einen Penalty für die Löwen, die sich nach dem 4:3 in der 59. Minute schon als Sieger wähnten. Doch Klinge rettete die Huskies 34 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung, wo die Gäste dann das bessere Ende für sich hatten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr