Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Adler Mannnheim nach Sieg gegen Ostrava Gruppensieger

Eishockey Adler Mannnheim nach Sieg gegen Ostrava Gruppensieger

Die Adler Mannheim sind als Gruppensieger in die nächste Runde der Eishockey-Champions-League eingezogen. Im letzten Vorrundenspiel setzte sich der deutsche Meister am Samstag gegen Vitkovice Ostrava im Penaltyschießen mit 3:1 durch.

Mannheim. Nach regulärer Spielzeit und torloser Verlängerung hatte es 1:1 (1:0, 0:0, 0:1) gestanden. Vor der Rekordkulisse von 9744 Zuschauern brachte Philip Riefers die Hausherren in der 15. Minute in Führung. Petr Kolouch (43.) glich für die Gäste aus Tschechien, die als Zweiter der Gruppe I ebenfalls weiter sind, aus. Martin Buchwieser, Kai Hospelt und Jamie Tardif trafen dann im Penaltyschießen für Mannheim.

Der ERC Ingolstadt hat den ersten Platz zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League verpasst. Der deutsche Vizemeister unterlag in Glasgow Braehead Clan mit 4:6 (1:0, 1:2, 2:4). Damit belegen die Ingolstädter nach zwei Siegen und zwei Niederlagen aus vier Spielen den zweiten Platz. Erster der Gruppe ist der schwedische Meister Växjö Lakers mit neun Punkten. Ingolstadt kommt auf sechs Zähler, Braehead Clan nach seinem ersten Sieg auf drei.

Nach dem frühen Führungstreffer der Ingolstädter durch Petr Taticek in der vierten Minute brachten zwei ehemalige ERC-Spieler - Matt Keith und Brendan Brooks - die Gastgeber in Front. Zweimal konnte Ingolstadt durch Tomas Kubalik und erneut Taticek ausgleichen. Im dritten Abschnitt sorgte Benedikt Schopper sogar für die Führung. Doch die Schotten schafften in den letzten drei Minuten erneut die Wende und letztlich den Sieg.

Der Gegner der bereits vorher für die nächste Runde qualifizierten Ingolstädter wird am kommenden Dienstag in Helsinki ausgelost.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr