Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
ERC Ingolstadt verliert Trainer Kleinendorst

Eishockey ERC Ingolstadt verliert Trainer Kleinendorst

Der ERC Ingolstadt muss sich einen neuen Trainer suchen. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bekanntgab, wird Kurt Kleinendorst die Oberbayern verlassen.

Ingolstadt. Der US-Coach habe ein Angebot aus der nordamerikanischen Eliteliga NHL vorliegen und Ingolstadt daher gebeten, den Vertrag aufzulösen.

Am Abend teilten die Ottawa Senators mit, dem 55-Jährigen einen Zweijahresvertrag zu geben. Kleinendorst wird Coach der Binghampton Senators, dem Kooperationsteam von Ottawa in der niederklassigeren AHL. Dort arbeitete er schon erfolgreich von 2010 bis 2012.

Der deutsche Meister von 2014 wurde nach eigenen Angaben von der Nachricht überrascht. Sportdirektor Jiri Ehrenberger habe bereits begonnen, auf dem Trainermarkt nach einem Nachfolger zu suchen.

Kleinendorst war im Herbst 2015 zum ERC gekommen und hatte erst Ende März nach dem Aus in den Playoffs seinen Kontrakt verlängert. Vor seiner Zeit in der DEL war der Ex-Profi als Trainer-Assistent und Betreuer lange in Nordamerika aktiv, von 2000 bis 2006 arbeitete er etwa für die New Jersey Devils. Von 2013 bis 2014 trainierte er die Iowa Wild in der zweithöchsten nordamerikanischen Eishockey-Liga AHL.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr