Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eishockey-Bundestrainer Sturm will Krupp als Assistenten

Eishockey Eishockey-Bundestrainer Sturm will Krupp als Assistenten

München (dpa) - Der neue Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm will Uwe Krupp als künftigen Assistenten in seinem Trainerteam haben. "Mit Uwe werden sicherlich Gespräche kommen.

n. Es wäre schön, wenn er mich unterstützen würde", sagte Sturm bei Sky Sport News HD. Krupp war bis 2011 Bundestrainer und sollte eigentlich auf diesen Posten zurückkehren. Der Chefcoach der Eisbären Berlin erhielt allerdings keine Freigabe für einen hauptamtlichen Job beim Deutschen Eishockey-Bund.

DEB-Präsident Franz Reindl hatte daher vor einer Woche Sturm als den Deutschen mit den bislang meisten NHL-Spielen (1006) nur ein Jahr nach dessen Karriereende überraschend als neuen Bundestrainer und Generalmanager vorgestellt. Trainererfahrung hat der 36-Jährige bislang keine. Sturm kündigte zudem an, seine Assistenten nicht nur in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) suchen zu wollen: "Ich werde mich auch in der NHL umsehen".

Überhaupt will Sturm, der mit seiner Familie weiterhin in Florida lebt, sich stark an der nordamerikanischen Profiliga orientieren. "Ich will die besten Spieler dabei haben und die spielen alle in der NHL", argumentierte Sturm, der eine Absagenflut wie zuletzt bei der WM im Mai unter seinem Vorgänger Pat Cortina ausschloss. 23 Absagen werde es unter ihm "mit Sicherheit nicht" geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr