Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kapitän Ehrhoff droht Aus bei der Eishockey-WM

Eishockey Kapitän Ehrhoff droht Aus bei der Eishockey-WM

Deutschlands Kapitän Christian Ehrhoff droht das Aus bei der Eishockey-Weltmeisterschaft.

Bundestrainer Marco Sturm deutete nach dem 2:7 (1:1, 1:3, 0:3) gegen Schweden an, die Kaderplätze in der Abwehr auffüllen zu wollen, sollte der 34 Jahre alte Verteidiger der Kölner Haie nicht bis zum nächsten Spiel am Montag gegen Russland (16.15 Uhr) fit werden.

Christian Ehrhoff muss möglicherweise auf die Heim-WM verzichten.

Quelle: Marius Becker

Köln. "Wir müssen da langsam mal eine Entscheidung treffen. Wir können nicht darauf warten, bis es mit der Verletzung mal besser wird", sagte Sturm.

Der frühere NHL-Verteidiger Ehrhoff hatte die ersten beiden WM-Spiele gegen die USA (2:1) und gegen Schweden wegen einer nicht näher definierten Oberkörperverletzung verpasst. "Es ist bei ihm noch nicht besser geworden", sagte Sturm, der in beiden bisherigen Spielen nur mit sechs anstatt acht Verteidigern angetreten war. Mannheims Sinan Akdag ist bislang noch nicht für die WM gemeldet, da theoretisch Korbinian Holzer aus der NHL noch nachrücken könnte.

Sollten Holzers Anaheim Ducks allerdings in den Playoffs Leon Draisaitls Edmonton Oilers ausschalten, müsste Sturm noch einen Abwehrspieler nachnominieren. Das Fehlen von mindestens einem weiteren Verteidiger am Samstag machte Sturm mitverantwortlich für die hohe Niederlage gegen Titelfavorit Schweden. "Das hat man heute auf dem Eis schon gemerkt", sagte Sturm dazu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.