Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straubing bleibt auf Platz eins - Rückschlag für Mannheim

Eishockey Straubing bleibt auf Platz eins - Rückschlag für Mannheim

Die Straubing Tigers sorgen in der DEL weiter für Furore. Die Bayern gewannen das Spitzenspiel des fünften Spieltages bei den Kölner Haien. Meister Mannheim kassierte erneut einen Dämpfer, und der Nürnberger Patrick Reimer freute sich über ein besonderes Tor.

Berlin. Die Straubing Tigers haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt. Der Überraschungs-Club aus Bayern gewann bei den Kölner Haien mit 2:1 und fügte den Rheinländern die erste Saisonniederlage zu.

Meister Adler Mannheim musste den nächsten Rückschlag hinnehmen. Der siebenfache Titelträger unterlag der Düsseldorfer EG nach 2:0-Führung noch mit 3:4 und hat bereits drei Niederlagen nach fünf Partien auf dem Konto.

Die Eisbären Berlin verbesserten sich durch den 2:1-Erfolg nach Verlängerung bei den Krefeld Pinguine mit elf Punkten auf Platz zwei. Der DEL-Rekordmeister gewann sein viertes Pflichtspiel nacheinander. Die Grizzlys Wolfsburg mussten Position zwei für die Eisbären räumen. Die Niedersachsen unterlagen dem EHC München mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Schlusslicht bleiben die Schwenninger Wild Wings, die mit 2:4 den Hamburg Freezers unterlagen. Die Hanseaten freuten sich hingegen nach zuletzt drei Niederlagen über den zweiten dreifachen Punktgewinn der noch jungen Spielzeit.

Der Überblick über den 3. Spieltag:

Überraschung des Tages

Der Titelverteidiger aus Mannheim wähnte sich nach dem überzeugenden 4:0-Sieg bei Vizemeister ERC Ingolstadt auf dem Weg der Besserung. Allerdings unterlag der siebenfache deutsche Champion der Düsseldorfer EG nach 2:0-Führung auf eigenem Eis. Das 3:4 gegen die DEG war bereits die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Torschütze des Tages

Nürnbergs Kapitän Patrick Reimer erzielte beim 3:1-Sieg seiner Ice Tigers bei den Augsburger Panthern sein 248. Tor in der DEL. Damit zog er mit Robert Hock gleich und belegt in der ewigen Torjägerliste Rang drei.

Jubilare des Tages

Düsseldorfs Verteidiger Stephan Daschner bestritt am Freitag bei den Adler Mannheim seine 300. DEL-Partie. Daschner siegte mit der DEG überraschend bei Meister Mannheim mit 4:3. Auch Jimmy Sharrow von den Grizzlys Wolfsburg feierte gegen den EHC München sein 300. Jubiläums-Spiel in Deutschlands höchster Spielklasse. Der Verteidiger verlor hingegen mit seinem Team 2:3 gegen den EHC München nach Penaltyschießen.

Rückkehrer des Tages

Eisbär Marcel Noebels kehrte mit den Berlinern in seine Geburtsstadt Krefeld zurück. Hier erlernte der Angreifer das Eishockey-Spielen. "Für mich ist das ein Heimspiel. Die ganze Familie sitzt auf der Tribüne. Nach langer Zeit auch die Oma", sagte der 23-Jährige bei "LaolaTV". Noebels fuhr als Sieger zurück nach Berlin. Die Eisbären gewannen 2:1 nach Verlängerung.

Ausblick des Tages

"The Heat is on": Der frühere NHL-Star Dany Heatley wird am Sonntag sein Debüt für die Nürnberg Ice Tigers im Heimspiel gegen Wolfsburg geben. Der 34-Jährige Deutsch-Kanadier kommt mit beeindruckenden Zahlen in die Noris. In 946 NHL-Spielen hat der Stürmer 388 Tore erzielt und 466 Treffer vorbereitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr