Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Formel 1
Motorsport
Nico Hülkenberg findet den Verbleib von Bernie Ecclestone als Formel-1-Chef richtig.

Nach der Übernahme der Formel 1 durch den neuen Besitzer bewertet Force-India-Pilot Nico Hülkenberg das vorläufige Festhalten an Geschäftsführer Bernie Ecclestone als richtig.

mehr
Motorsport
Für Nico Rosberg sollte es in Singapur besser laufen, Mercedes hofft die Probleme beseitigt zu haben.

Nico Rosberg will in Singapur endlich wieder auf's Podium. Sebastian Vettel möchte seine Erfolgsserie an der Marina Bay fortsetzen. Nico Hülkenberg und Pascal Wehrlein starten unter ganz anderen Voraussetzungen in das 15. Saisonrennen.

mehr
Motorsport
Während Lewis Hamilton (l) eine schwieriges Rennen erwartet, strotzt Teamkollege Nico Rosberg vor Selbstbewusstsein. Foto: Daniel Dal Zennaro

Nico Rosberg ist wiedererstarkt aus der Sommerpause gekommen. Nach zwei Siegen strotzt der Mercedes-Pilot in Singapur vor Selbstvertrauen. Der WM-Vorsprung von Lewis Hamilton ist fast komplett geschmolzen.

mehr
Motorsport
Bernie Ecclestone bleibt vorerst Geschäftsführer.

Die Ziele sind klar: Gewinn erlösen, die Formel 1 noch attraktiver machen. Liberty Media setzt dabei nach der Übernahme offensichtlich auf andere Schwerpunkte als Bernie Ecclestone. Der große Zampano darf seinen Posten aber noch behalten.

mehr
Motorsport
Die Formel 1 hat einen neuen Besitzer.

Nach dem Besitzer-Wechsel in der Formel 1 wird sich wohl einiges am Milliarden-Geschäft mit der Raserei ändern. Zwar darf Bernie Ecclestone vorerst weiter mitmischen, der neue Eigentümer aber hat andere Vorstellungen von der Vermarktung des PS-Zirkus.

mehr
Motorsport
Die Formel 1 ist Bernie Ecclestones Lebenswerk.

Bernie Ecclestone hat die Formel 1 zu einem Premiumprodukt gemacht. Ende der 70er Jahre übernahm er die Kontrolle über die Königsklasse des Motorsports. Noch immer laufen bei dem 85-Jährigen die Fäden zusammen. Ecclestones Wort hat auch nach der Übernahme Gewicht.

mehr
Motorsport
Das US-Magazin «Forbes» schätzt das Vermögen von John Malone auf 7,1 Milliarden Dollar.

Er ist eine der größten Nummern im schillernden Fernsehgeschäft, hält sich aber lieber im Hintergrund. Al Gore nannte ihn den "Darth Vader" der Kabel-Industrie. Nun schnappt sich John Malone die Formel 1.

mehr
Motorsport
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will seinen Posten noch nicht abgeben.

Nicht mehr das Ob, sondern das Wann ist beim erwarteten Verkauf der Formel 1 entscheidend. Das bestätigt Boss Bernie Ecclestone in einem Interview. Sein eigener Posten steht angeblich nicht zur Disposition. Ein paar Jahre will der Brite noch bleiben.

mehr
Motorsport
Nico Rosberg (r) hatte nach dem Start die Führung übernommen.

Seit über zwei Jahren kämpft Nico Rosberg gegen Instinktfahrer Lewis Hamilton. Nun könnte sich die Detailversessenheit des Deutschen endlich auszahlen. Er hat seine Starts verbessert, Hamilton nicht. Entscheidet das die WM?

mehr
Motorsport
Nico Rosberg gewann den Großen Preis von Italien.

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Italien zusammengestellt von der Deutschen Presse-Agentur:

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Rosberg ist der König Italiens, Hamilton geschlagen.

mehr
Motorsport
Bernie Ecclestone (l) und Toto Wolff.

Was auch immer passiert mit der Formel 1 - Bernie Ecclestons Imperium bleibt einzigartig. Sein Führungsstil ist umstritten, diktatorisch. Sein Geschäftsmodell war und ist für die Formel 1 aber noch profitabel.

mehr
Motorsport
Sieger Nico Rosberg (r) fühlt sich ein bisschen italienisch, Sebastian Vettel fährt für ein italienisches Team.

Der eine war der Sieger, der andere wurde gefeiert wie einer. Reaktionen von Italien-Gewinner Nico Rosberg und dem drittplatzierten Sebastian Vettel nach dem Formel-1-Rennen in Monza.

mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr