Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hülkenberg: Gute Zukunft mit Force India

Motorsport Hülkenberg: Gute Zukunft mit Force India

Formel-1-Pilot Niko Hülkenberg ist mit seiner Vertragsverlängerung beim Force-India-Team um zwei Jahre bis 2017 zufrieden. "Ich habe den Markt gecheckt, aber dann kommt ein bestimmter Zeitpunkt, in dem man entscheiden muss", sagte der 28-Jährige vor dem Großen Preis von Italien in Monza.

Monza. a. Er setzte auf eine gute Zukunft mit Force India.

Der Le-Mans-Sieger will nun mit Porsche über einen erneuten Start bei dem Langstreckenklassiker verhandeln. Bei seinem ersten Start im Juni hatte er gleich den Gesamtsieg gefeiert. Von Force India hat Hülkenberg die Erlaubnis für einen weitere Teilnahme bei diesem 24-Stunden-Rennen im Sportwagen.

Hülkenberg will zudem weiter offenen Cockpits fahren. "Das gehört zur DNA der Formel 1", sagte er. "Die Autos sollten so aussehen." Er sei sich bewusst, dass "immer ein bestimmtes Risiko mitfährt", sagte Hülkenberg. Das mache aber auch "einen gewissen Kitzel" aus. "Man kann nicht alle Gefahren ausschließen und sollte das auch nicht, da sonst ein bestimmter Reiz weg ist", erklärte er.

Nach dem tödlichen Unfall des ehemalige Formel-1-Piloten Justin Wilson bei einem Indycar-Rennen ist die Diskussion über geschlossene Formel-1-Cockpits neu entfacht worden. Zuvor war der Franzose Jules Bianchi am 17. Juli nach neun Monaten im Koma nach seinem schweren Unfall in der vergangenen Formel-1-Saison seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr