Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Internationale Pressestimmen zum Grand Prix von Belgien

Motorsport Internationale Pressestimmen zum Grand Prix von Belgien

Nach seinem Sieg in Spa wurde Lewis Hamilton von der internationalen Presse gefeiert.

GROSSBRITANNIEN:

"The Independent": "Hamilton kam nach Belgien, um zu gewinnen.

Lewis Hamilton gewann den Großen Preis von Belgien.

Quelle: Olivier Matthys

Berlin. Und er hat überzeugend gewonnen - am Tag nachdem er Michael Schumachers Rekord von 68 Pole Positions eingeholt hat."

"The Guardian": "Der Große Preis von Belgien war ein weiteres Kapitel, das die Spannung auf das schnell herannahende Finale erhöht."

"BBC": "Das war keine Spazierfahrt zum Sieg für Hamilton. Die ganze Zeit wurde er von Ferraris Sebastian Vettel stark unter Druck gesetzt."

"The Telegraph": "Wenige von Hamiltons 58 Grand-Prix-Siegen, wenn überhaupt einer, waren so abgebrüht wie dieser. Nach dem Motto "Du kannst nicht vorbei" hielt er sich den drängelnden Sebastian Vettel mustergültig vom Leib."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Hamilton baut eine Mauer vor Vettel. Im unendlichen Duell mit Sebastian Vettel hat der Engländer dank der Stärke des Mercedes-Motors, aber vor allem wegen dieses Extras, das nur die großen Champions besitzen, gewonnen."

"Corriere dello Sport": "Hamilton gewinnt in Belgien und halbiert den Vorsprung seines Rivalen: Für die Buchmacher ist er der Favorit im Titelrennen. Solo für Hamilton, ein mühsamer Sieg vor Sebastian Vettel, der ihn das gesamte Rennen über seinen Atem im Nacken hat spüren lassen."

"La Repubblica": "Vettel versucht alles, wird aber nur Zweiter. Hamilton setzt sich in Spa nach einem langen Duell mit dem Deutschen und Ferrari durch und verkürzt den Rückstand im der Gesamtwertung."

SPANIEN:

"El País": "Hamilton ist einzigartig. Wenn er so fährt, kann ihm niemand Paroli bieten. Nicht einmal Sebastian Vettel im besten Ferrari der vergangenen Jahre kann ihm das Wasser reichen."

"Sport": "Hamilton hat das Rennen von Anfang bis Ende beherrscht, aber Sebastian (Vettel) hat ihm keine Sekunde Ruhe gegeben."

"Mundo Deportivo": "Hamilton, Kaiser in Spa. Der Engländer erlebte ein Traumwochenende. Nachdem er den Pole-Position-Rekord von Michael Schumacher eingestellt hatte, fuhr er ein perfektes Rennen. Vor der Sommerpause hatte er sich fehlerhaft und nervös präsentiert, gestern hat er der Konkurrenz aber eine Lektion erteilt."

"AS": "Vettel hat alles versucht und hatte am Ende schnellere Reifen, aber Hamilton hat sich sehr gut verteidigt."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.