Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Räikkönen wird um fünf Plätze am Start strafversetzt

Motorsport Räikkönen wird um fünf Plätze am Start strafversetzt

Kimi Räikkönen wird in seinem Ferrari beim Großen Preis von Monaco um fünf Startposition nach hinten strafversetzt. Im Wagen des finnischen WM-Zweiten musste vor der Qualifikation zum Formel-1-Klassiker das Getriebe gewechselt werden.

Monte Carlo. Da er mit dem alten Getriebe keine sechs Rennen absolvieren konnte, wird er entsprechend bestraft. Räikkönen liegt im Klassement 39 Punkte hinter WM-Spitzenreiter Nico Rosberg. Dritter ist Rosbergs Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton (-43) vor Sebastian Vettel im Ferrari und Daniel Ricciardo im Red Bull (beide -52).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Formel 1

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr