Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
News
Schulden, Lizenz, Investoren
"Alles Gute für die Zukunft": Mit einem Spruchband verabschiedeten die Fans den HCL am Samstag in die Saisonpause. Ob und wie es im kommenden Jahr weitergeht, ist noch ungewiss.

Die kommenden zehn Tage entscheiden über die Zukunft des HC Leipzig. Bis zum 31. Mai muss der Verein sein Sanierungskonzept umsetzen – ansonsten droht der Lizenzentzug.

mehr
An Bedingungen geknüpft
Alexandra Mazzucco vom HCL (Archivbild)

Der HC Leipzig erhält vom Ligaverband HBF – unter Vorbehalt – eine Erstliga-Lizenz für die kommende Saison. Zudem bekommen die Leipziger eine Punktstrafe aufgebrummt. Eine Lizenz für die 1. Bundesliga gab es auch für einen weiteren Verein aus Sachsen.

  • Kommentare
mehr
200.000 Euro
Spielerinnen des HCL

Der Leipziger Stadtrat hat am Mittwoch entschieden: Der finanziell stark angeschlagene HCL bekommt finanzielle Unterstützung. Trainer und Spielerinnen verfolgten die Debatte live im Rathaus - und sind erleichtert über die Entscheidung.

  • Kommentare
mehr
Emotionale Debatte im Stadtrat
Grünes Licht: Der insolvenzgefährdete HCL bekommt Geld von der Stadt - wenn er selbst eine Million Euro aufbringen kann.

Die Stadt Leipzig greift dem hoch verschuldeten HCL mit 200.000 Euro unter die Arme – wenn der Verein selbst eine Million Euro aufbringen kann. Das entschied am Mittwoch der Stadtrat mit deutlicher Mehrheit. Gerettet ist der Bundesligist damit noch nicht. Offenbar steht aber ein Investor bereit.

mehr
200.000 für Stadtsport
Blick in den Leipziger Stadtrat, wo am Mittwoch über die Zukunft des HC Leipzig entschieden wird.

Geht es nach der Union im Leipziger Stadtrat, wird der finanziell schwer angeschlagene HC Leipzig nicht mit Stadtfinanzen gerettet. Stattdessen soll das Geld dem gesamten Leipziger Sport zu Gute kommen, hieß es am Freitag.

  • Kommentare
mehr
Rettungspaket
Über einen Spendenaufruf versuchte der HCL, Schulden abzubauen.

Die Stadt will dem verschuldeten HCL finanziell unter die Arme greifen. 100.000 Euro als Darlehen und 200.000 Euro als Finanzspritze soll der Handball-Bundesligist erhalten, wenn der Stadtrat in der kommenden Woche grünes Licht gibt. Es bleiben aber offene Fragen.

  • Kommentare
mehr
Nach elf Jahren
 Karolina Kudlacz-Gloc verlässt den HCL. (Archivfoto)

Spielführerin Karolina Kudlacz-Gloc verlässt den HCL. Der verschuldete Leipziger Bundesligist muss nun diesen Abgang verkraften. Die 32-Jährige wechselt  zum neuen Deutschen Meister SG BBM Bietigheim.

  • Kommentare
mehr