Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alex Mazzucco verlängert beim HC Leipzig – Kampf ums Pokalviertelfinale am Freitag

Alex Mazzucco verlängert beim HC Leipzig – Kampf ums Pokalviertelfinale am Freitag

Alexandra Mazzucco ist derzeit in bestechender Form und wird dem HCL weiter erhalten bleiben. Wie der Leipziger Bundesligist am Mittwoch mitteilte, hat die 21-Jährige ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Voriger Artikel
HC Leipzig will in der Champions League nachlegen – Neue Verletzung bei Saskia Lang
Nächster Artikel
Trotz 13 Toren von Karolina Kudlacz: HC Leipzig verliert spannendes Duell in Leverkusen

HCL-Überfliegerin Alexandra Mazzucco in der Partie gegen Hypo Österreich vom Freitag (31.10.2014). Neun Tore erzielte sie am Ende.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Ihr bestehender Vertrag wäre ursprünglich zum Ende der Saison ausgelaufen.

„Alex ist eine unglaublich lauf- und sprungstarke Spielerin, zudem sehr diszipliniert und trainingsfleißig“, betonte Trainer Norman Rentsch Mazzuccos Stärken, die er vorwiegend auf der rechten Außenposition einsetzt. Nach einer langwierigen Knieverletzung habe sich die Spielerin toll entwickelt und steht mittlerweile auch im erweiterten Kader der Handball-Nationalmannschaft. Ihr Potenzial stellt sie derzeit auch wettbewerbsübergreifend unter Beweis: Acht Treffer im Spiel gegen Bad Wildungen am Sonntag und neun Tore in der Champions-League-Partie gegen Hypo Niederösterreich am vergangenen Freitag sprechen eine deutliche Sprache.

Auf die Österreicher trifft der HCL bereits am Sonntag wieder zum Rückspiel in der Königsklasse. Die Partie in Wien beginnt 17.10 Uhr. Zuvor reisen die Leipzigerinnen jedoch nach Allensbach. Gegen die Zweitligisten vom Bodensee geht es am Freitag ab 19.30 Uhr um den Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals. Bevor das Team um Norman Rentsch nach den beiden Auswärtsspielen wieder heimischen Boden unter die Füße bekommt, stehen insgesamt 2000 Kilometer Busfahrt auf dem Programm.

Galerie: Neun Tore in der Champions League

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News