Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Alles geben und sehen, was möglich ist“ – HC Leipzig reist am Freitag nach Norwegen

„Alles geben und sehen, was möglich ist“ – HC Leipzig reist am Freitag nach Norwegen

Konzentration und Anspannung steigen. Bereits in den frühen Freitagstunden reisen die Handballerinnen des HC Leipzig nach Norwegen, wo am Samstag die nächste Champions-League-Herausforderung wartet.

Leipzig. 16.45 Uhr treten die Mädels vom HCL gegen Larvik HK aufs Parkett. Es ist die fünfte Begegnung in der Königsklasse für die Leipzigerinnen. Noch sind die Spielerinnen des Handballmeisters ohne Punkt in der aktuellen Champions-League-Spielzeit.

Ein 25-köpfiger Tross wird nach Norwegen reisen. Nur Rannveig Haugen und Anne Ulbricht werden bei dem anstehenden Mammutspiel fehlen. HCL-Coach Heine Jensen hofft auf einen Sieg und gibt sich dennoch zögerlich: „Gegen ein Weltklasseteam wie Larvik hat man normalerweise nur eine Chance, wenn alle Spielerinnen 100 Prozent Leistung und mehr aufs Parkett bringen. Wir werden gegen Larvik alles geben und sehen, was möglich ist.“

Nach der vierten Champions-League-Niederlage in Folge am Sonntag gegen AUDI ETO Györ (24:29) haben die Handballerinnen keine Möglichkeit mehr, das Halbfinale zu erreichen.

chl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News