Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Auch Leipzigerin Nele Kurzke verlässt HCL und wechselt zum HC Rödertal

Zweijahresvertrag Auch Leipzigerin Nele Kurzke verlässt HCL und wechselt zum HC Rödertal

Die Handballerinnen des HC Rödertal haben für die kommende Saison Torhüterin Nele Kurzke verpflichtet. Wie HCR-Präsident Andreas Zschiedrich am Dienstag mitteilte, unterschreibt die 27-Jährige einen Zweijahres-Vertrag, der nur für die erste Bundesliga gilt.

Auch Nele Kurzke (rechts im Bild verlässt den insolventen HC Leipzig.

Quelle: Christian Modla

Großröhrsdorf. Die Handballerinnen des HC Rödertal haben für die kommende Saison Torhüterin Nele Kurzke verpflichtet. Wie HCR-Präsident Andreas Zschiedrich am Dienstag mitteilte, unterschreibt die 27-Jährige einen Zweijahres-Vertrag, der nur für die erste Bundesliga gilt. Kurzke ist nach Michelle Urbicht, Joanna Rode und der Österreicherin Tamara Bösch die vierte Spielerin, die vom insolventen HC Leipzig nach Großröhrsdorf wechselt.

Die gebürtige Leipzigerin, die in ihrer Heimatstadt alle Nachwuchsmannschaften durchlief, sammelte von 2009 bis 2012 Erfahrungen beim Frankfurter HC und anschließend beim Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau. Im Jahr 2015 kehrte die Junioren-Weltmeisterin von 2008 zum HC Leipzig zurück.

„Mit den vier Spielerinnen aus Leipzig haben wir eine erstligataugliche Mannschaft beisammen. Zwei Kaderpositionen sind aber trotzdem noch offen. Wir hoffen, sie in nächster Zeit besetzen zu können“, sagte Zschiedrich.

Von LVZ