Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entwarnung für den HCL - Kein Kreuzbandriss bei Handball-Nationalspielerin Saskia Lang

Entwarnung für den HCL - Kein Kreuzbandriss bei Handball-Nationalspielerin Saskia Lang

Handball-Nationalspielerin Saskia Lang hat sich anders als vermutet doch keinen Kreuzbandriss zugezogen. Eine MRT-Untersuchung ergab am Freitag eine Quetschung des Außenmeniskus, eine starke Zerrung der Sehne in der Kniekehle sowie einen Pferdekuss im Oberschenkel.

Voriger Artikel
Verdacht auf Kreuzbandriss: Saskia Lang kehrt verletzt zum HC Leipzig zurück
Nächster Artikel
HC Leipzig sucht weiter nach neuer Spielerin – „Müssen auch auf die Jugend setzen“

Saskia Lang (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Bundesligist HC Leipzig muss nun mindestens vier Wochen auf seine Rückraumspielerin verzichten.

„Das ist eine riesige Erleichterung, die letzten zwei Tage waren der Horror. Ich hatte krasse Schmerzen. Außerdem ist es meine erste Knieverletzung“, sagte Lang. Die Nationalspielerin, die am Freitag 28 Jahre alt wurde, erklärte: „Ich bin zwar kaputt, weil ich in den letzten Nächten kaum geschlafen habe, trotzdem werde ich noch ein bisschen feiern.“  

Die Allrounderin war im letzten Spiel der EM-Hauptrunde am Mittwoch gegen die Slowakei gefoult worden und musste anschließend vom Parkett getragen werden. Am Spielort Zagreb war bis zur Abreise der deutschen Mannschaft aus Kroatien am Donnerstagnachmittag kein MRT-Termin zu bekommen.

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News