Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Favoritenrolle klar verteilt: HCL tritt im Pokal bei Drittligist an

Henstedt-Ulzburg Favoritenrolle klar verteilt: HCL tritt im Pokal bei Drittligist an

Nach dem Auswärtserfolg in der Handball-Bundesliga gegen Bad Wildungen tritt das Team des HC Leipzig am Samstag im Pokal bei Drittligist Henstedt-Ulzburg als klarer Favorit an. „Für uns zählt nur ein Sieg“, erklärte Trainer Norman Rentsch am Freitag.

Die HCL-Frauen wollen auch am Samstag einen Erfolg feiern und in die nächste Pokalrunde einziehen.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Die Handballerinnen des HCL fahren am Samstag zum Pokal-Duell in den hohen Norden. Auf die Mannschaft von Trainer Norman Rentsch wartet vor den Toren Hamburgs der SV Henstedt-Ulzburg, aktuell Tabellenzweiter der 3. Liga Nord.

Die gastgebenden „Frogs“ mussten am vergangenen Wochenende die erste Saisonniederlage einstecken. Trotz des dichten Spielplans (fünftes Match innerhalb von 14 Tagen) gehen die Leipzigerinnen als klarer Favorit in die Partie der dritten Pokalrunde. Danach darf bald etwas durchgeschnauft werden: Im Anschluss an die internationalen EHF-Duelle mit RK Zagorje geht es in die WM-Pause.

Cheftrainer Norman Rentsch sieht das Spiel gegen Henstedt-Ulzburg als nächsten Schritt in Richtung Final Four. „Um das Endrundenturnier erneut ausrichten zu können und den Fans ein tolles Event zu bieten, zählt für uns nur ein Sieg und das Weiterkommen“, so der Coach. Der mögliche nächste Gegner des HCL wird am 25. November im Rahmen des Länderspiels gegen Polen in Leipzig ausgelost. Das Pokal-Viertelfinale steht dann am 6. Januar an.

Sieben Leipzigerinnen bei Weltmeisterschaft dabei

In nächster Zeit kommen mehrere HCL-Spielerinnen zu internationalen Meriten im Dress des Nationalteams. Bundestrainer Jakob Vestergaard nominierte für seinen erweiterten WM-Kader gleich sechs Handballerinnen aus der Messestadt. Mit dabei sind Katja Kramarczyk, Luisa Schulze, Anne Hubinger, Saskia Lang, Shenia Minevskaja und Alexandra Mazzucco. Kapitänin Karolina Kudlacz-Gloc streift das polnische Trikot über.

Der deutsche Kader beginnt die unmittelbare Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Dänemark am 23. November in Leipzig bevor es zwei Tage später gegen Polen geht.

boh

Henstedt-Ulzburg 53.790501 9.9805
Henstedt-Ulzburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News