Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Gegen Buxtehude muss der HC Leipzig binnen 72 Stunden zwei Mal ran

In Liga und Pokal Gegen Buxtehude muss der HC Leipzig binnen 72 Stunden zwei Mal ran

Wird dem HCL der Doppelschlag gegen Buxtehude in Liga und Pokal gelingen? Binnen 72 Stunden müssen die Leipziger Handballerinen gleich zwei Mal gegen den Tabellennachbarn antreten. Zunächst steht am Mittwochabend die Bundesliga-Begegnung an.

So sieht es aus, wenn HCL-Rückraumspielerin Shenia Mievskaja in Buxtehude in die Luft geht.

Quelle: Sebastian Brauner

Wird dem HCL der Doppelschlag gegen Buxtehude in Liga und Pokal gelingen? Binnen 72 Stunden müssen die Leipziger Handballerinen gleich zwei Mal gegen den Tabellennachbarn antreten. Zunächst steht am Mittwochabend die Bundesliga-Begegnung an.

Nachdem 36:18-Triumph gegen Bayer Leverkusen laufen die Spielerinnen von Trainer Norman Rentsch mit ordentlich Selbstbewusstsein auf. „In Leverkusen hat unser Spiel im Vergleich zu den vorherigen Partien deutlich besser funktioniert. Die Defensive war aggressiv und aufmerksam, der Angriff sehr konsequent und diszipliniert - diesen Weg wollen wir auch in den Partien gegen Buxtehude weiter fortsetzen“, so der Chefcoach. Dirk Leun, Trainer der Gäste, sieht im blau-gelben Pokalsieger den Favoriten: „Seit dem letzten Wochenende sind die Rollen klar verteilt. Wir haben gegen Metzingen gesehen, wo die Messlatte liegt und Leipzig hat in Leverkusen gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt.“

Doch Leipzigs Chefcoach Rentsch weiß: Der BSV ist im deutschen Frauenhandball eine Nummer. „Mit Buxtehude erwarten wir einen stets stark kämpfenden und unbequemen Gegner. Die Mannschaft hat mir Dirk Leun einen sehr erfahrenen Trainer und besitzt zudem starke Einzelspielerinnen.“ Das Team aus der Nähe von Hamburg steht am Mittwoch in der Arena Leipzig ab 19.30 Uhr auf der Platte. (LVZ und MDR tickern die Partie, live ist das Spiel im Stream bei Sportdeutschland zu sehen.)

Auf die Minute genau 72 Stunden später treten die Leipzigerinnen dann den Gegenbesuch in Buxtehude an. Das Spiel der zweiten Runde des DHB-Pokals wird ebenfalls um 19.30 Uhr angeworfen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News