Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC-Leipzig-Präsident Erzkamp tritt von seinen Ämtern zurück

Nach Insolvenz und Zwangsabstieg HC-Leipzig-Präsident Erzkamp tritt von seinen Ämtern zurück

Andreas Erzkamp ist nicht mehr Präsident des HC Leipzig. Am 31. Juli 2017, 23:59 Uhr, sei er von seinen Ämtern als Präsident und Vorstand des HCL zurückgetreten, teilte er am Dienstag auf Facebook mit.

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: HC Leipzig Manager Kay-Sven Hähner (l.) und Vereinspräsident Andreas Erzkamp (r.). Nach der Insolvenz des Vereins kündigte Erzkamp jetzt den Rücktritt von allen Ämtern an.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Andreas Erzkamp ist nicht mehr Präsident des HC Leipzig. Am 31. Juli 2017, 23:59 Uhr, sei er von seinen Ämtern als Präsident und Vorstand des HCL zurückgetreten, teilte er am Dienstag auf Facebook mit. Der Verein werde nun bis auf weiteres von den Vorständen Heiko Richter und Rainer Hennig geführt. Am 17. August soll auf einer Mitgliederversammlung ein neues Präsidium gewählt werden.

Der Handballclub Leipzig hatte am 15. Juli endgültig Insolvenz angemeldet, nachdem die für die Rettung sofort benötigte Summe von 600.000 Euro nicht zusammenkam. Das in der ersten Bundesliga spielende Frauen-Handballteam musste damit den Zwangsabstieg in die dritte Liga antreten.

ukö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News