Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig bindet Karolina Kudlacz bis 2016 – Polin startet berufliche Karriere

HC Leipzig bindet Karolina Kudlacz bis 2016 – Polin startet berufliche Karriere

Nun ist es amtlich: Die polnische Nationalspielerin Karolina Kudlacz trägt auch in den kommenden drei Jahren das Trikot des HC Leipzig. Die 27-Jährige unterschrieb am Freitag, wenige Stunden vor dem Playoff-Rückspiel gegen den Frankfurter HC, einen neuen Kontrakt.

Voriger Artikel
HC Leipzig vorm Einzug ins Halbfinale der Play-offs – Frankfurt am Freitag zu Gast
Nächster Artikel
Den ersten Saisontitel vor Augen: HC Leipzig startet in die Buxtehude-Serie

Karolina Kudlacz vom HCL im Spiel gegen die Vulkan-Ladies Koblenz

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Gleichzeitig stellte sie ihre beruflichen Weichen für die Zukunft. Die Diplom-Psychologin, die schon seit sechs Jahren für den HCL spielt, wird künftig am St.-Elisabeth-Krankenhaus und in der Medica Klinik arbeiten.

„Der HC Leipzig ist für mich ein ganz besonderer Club und mir wirklich ans Herz gewachsen“, sagte Kudlacz. Sie habe auch zahlreiche Angebote aus dem In- und Ausland erhalten. Am Ende entschied sich die Polin auch für ihre Zukunftsperspektiven nach der aktiven Handball-Karriere. Sie werde jetzt in Leipzig ihre Promotion angehen.

HCL-Manager Kay-Sven Hähner zeigte sich nach der Vertragsverlängerung zufrieden: „ Eine Spielerin mit dieser Klasse und diesen Qualitäten steht natürlich jedem Verein der Welt gut zu Gesicht, aber sie ist eben mit ganzem Herzen hier bei uns“.

Der HC Leipzig darf damit in der nächsten Spielzeit auf einen schlagkräftigen Rückraum bauen. Neben Kudlacz hatte zuvor auch Maura Visser einen neuen Vertrag unterschrieben. Neu ins Team kommen Nationalspielerin Susann Müller und die polnische Auswahlspielerin Karolina Szwed Ørneborg.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News