Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig geht im Europapokal geschwächt an den Start – auch Marlene Windisch verletzt

HC Leipzig geht im Europapokal geschwächt an den Start – auch Marlene Windisch verletzt

Übersichtlich wie selten wird es am Sonntag auf der Bank des HC Leipzig sein, wenn die Handballerinnen im Europapokal-Rückspiel gegen Laczpol Gdnyia antreten. Nachdem bereits Karolina Kudlacz, Anne Ulbricht, Mette Ommundsen und Maura Visser für das Heimspiel in der Arena ausfallen, hat sich zu allem Überfluss Linksaußen Marlene Windisch am Freitag im Training am Rücken verletzt und kann deshalb nicht spielen.

Voriger Artikel
Auch HCL-Neuzugang Maura Visser fällt aus – Nationalspielerin an der Kniescheibe verletzt
Nächster Artikel
Europapokal-Termin steht: HC Leipzig spielt am 6. November in St. Raphael

HCL-Trainer Stefan Madsen muss im Europapokal-Rückspiel gegen Laczpol Gdnyia auf fünf Spielerinnen verzichten.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Mit großem Kampfgeist wollen die Leipzigerinnen trotzdem gewinnen. LVZ-Online überträgt die Partie ab 15 Uhr im Live-Ticker.

„Es wird ganz schwer, aber wir können das schaffen", sagte Trainer Stefan Madsen nach dem Abschlusstraining seines Teams. Nur über die mannschaftliche Geschlossenheit könne man zum Sieg kommen, und das vor allem in der Defensive. „Die starken Werferinnen der Polinnen und das Spiel über den Kreis wollen wir stoppen, das geht nur, wenn wir ganz eng stehen und kämpfen bis zum Umfallen." Erstmals im Kader der Bundesligamannschaft steht Michelle Schombel, 17 Jahre alte Spielmacherin des HCL-Juniorteams und der deutschen Jugendnationalmannschaft.

Indes sorgt ein verweigertes Video für zusätzliche Motivation bei den verletzungsgeschwächten Leipzigerinnen. Vor dem Europapokal-Hinspiel sei in Polen vereinbart worden, dass Gdynia das Video vom Spiel nach Leipzig schickt. „Das haben sie absichtlich nicht gemacht. In meiner Zeit im internationalen Handball habe ich das bisher noch nicht erlebt", sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner laut einer Mitteilung des Vereins vom Freitag.

Mitte der Woche habe es eine E-Mail vom Verein gegeben, dass die DVD bei der European Handball Federation (EHF) abgeholt werden könne, weil der Trainer der Polinnen, Thomas Orneburg, entschieden hatte, diese dorthin zu schicken. Die EHF habe nach einer Intervention des HCL bestimmt, die DVD direkt nach Leipzig zu schicken. „Das habe der Verein in Polen einfach ignoriert, so Hähner. „Ich hoffe sehr, dass wir die Antwort auf diese grobe Unsportlichkeit trotz unserer Verletzungsprobleme auf dem Parkett geben werden", sagte der HCL-Manager.

Anwurf des Europapokalspiels HC Leipzig gegen Laczpol Gdnyia ist um 15 Uhr in der Arena.

Für hartgesottene Handball-Fans gibt es am Sonntag noch ein besonderes Angebot. Wer den HCL bei seinem Europapokal-Spiel in der Arena anfeuert und danach zum Spiel des SC DHfK in die Ernst-Grube-Halle kommen will, sollte seine Eintrittskarte gut aufheben. Wird sie beim Spiel der Männer vorgelegt, gibt es das Ticket für die Partie gegen den TSV Minden zum ermäßigten Preis, teilte der SC DHfK am Freitagabend mit. Das Duell gegen den Tabellenzweiten wird 17 Uhr angepfiffen.

ic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News