Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig reist zur letzten Champions-League-Partie – sechs Spielerinnen bei WM dabei

HC Leipzig reist zur letzten Champions-League-Partie – sechs Spielerinnen bei WM dabei

Für den HC Leipzig ist es der letzte internationale Ausflug der Saison. Am Freitag reist die Mannschaft von Thomas Örneborg zur Auswärtspartie nach Ljubljana.

Voriger Artikel
HC Leipzig international vor dem Aus: Entscheidendes Spiel am Sonntag gegen Metz
Nächster Artikel
HC Leipzig bestreitet gegen Koblenz-Weibern sein letztes Heimspiel in diesem Jahr

Natalie Augsburg vom HC Leipzig (l.) feiert am 15. November ihren 30. Geburtstag.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Obwohl der HCL auf europäischer Bühne schon ausgeschieden ist, nehmen 50 Fans die weite Reise auf sich. Für viele Leipziger Spielerinnen geht es zumindest bei der Handball-WM im Dezember mit ihren Nationalteams international weiter.  

„Es tut gut, dass uns trotzdem so viele Fans in Slowenien unterstützen", sagt Karolina Kudlacz. Die Leipziger Kapitänin fordert von ihrem Team am Samstag gegen den Vorjahres-Halbfinalisten Krim Ljubljana eine ordentliche Leistung, um sich mit einem achtbaren Ergebnis aus der Champions League zu verabschieden. Erneut werden sechs verletzte Spielerinnen im Kader fehlen. Auf der 1000 Kilometer langen Busfahrt gibt es am Freitag etwas zu feiern: Nationalspielerin Natalie Augsburg wird 30 Jahre alt.

Am kommenden Mittwoch bestreitet der HCL dann gegen den VL Koblenz-Weibern seine letzte Bundesliga-Partie vor der WM-Pause. Sechs Spielerinnen sind für das Turnier vom 7.-22. Dezember in Serbien von den Bundestrainern nominiert worden. Anne Hubinger, Natalie Augsburg und Susann Müller tragen das Trikot der deutschen Auswahl. Karolina Kudlacz und Karolina Szwed Örneborg treten für ihr Heimatland  Polen an, Debbie Bont spielt für die Niederlande.

Das Champios-League-Spiel in Ljubljana kann am Samstag ab 17Uhr wie gewohnt im Liveticker bei LVZ-Online verfolgt werden.    

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News