Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig verpflichtet Linkshänderin – Maria Kiedrowski muss gehen

HC Leipzig verpflichtet Linkshänderin – Maria Kiedrowski muss gehen

Noch einmal Spannung aufbauen und konzentrieren, heißt es am Sonnabend für den HC Leipzig. Zum Abschied ist in der Champions League um 15 Uhr Dinamo Wolgograd in der Arena zu Gast.

Voriger Artikel
HC Leipzig trifft schon im Pokal-Halbfinale auf Thüringer HC
Nächster Artikel
Anne Ulbricht steht vor Comeback beim HC Leipzig – Kudlacz mit Beschwerden

Keine Zukunft beim HCL hat dagegen Linksaußen Maria Kiedrowski. Ihr Kontrakt wurde nicht verlängert.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Für das Team von Heine Jensen gibt es in der Zwischenrunde des Wettbewerbs nur ein Ziel: die ersten Punkte einfahren. Im Hinspiel in Russland kassierte der Deutsche Meister ebenso eine Niederlage wie in den Partien gegen Larvik und Györ.

„Wir haben gemerkt, dass wir näher ran gekommen sind, aber wenn wir nicht die ganze Mannschaft mit hundert Prozent zur Verfügung haben, ist es auf diesem Level einfach unheimlich schwer“, sagte Heine Jensen. Nach wie vor fehlen ihm die Langzeitverletzten Anne Ulbricht und Rannveig Haugen.

„Wir wollen die Punkte, die Mädels haben das einfach verdient, und wir glauben fest daran, das diesmal schaffen zu können“, so Jensen.

Im Hintergrund arbeitet das Vereinsmanagement weiter am Kader für die neue Saison und hat am Donnerstag den vierten Neuzugang verkündet. Künftig läuft Junioren-Nationalspielerin Alexandra Mazzuco für den HCL auf. Die 18-Jährige kommt vom Drittligisten ESV Regensburg nach Sachsen. Die 1,75 Meter große Linkshänderin soll sowohl in der Bundesligamannschaft und im Juniorteam aufgebaut werden.

„Wir wollten Alex schon vor zwei Jahren zu uns holen, aber da hatte es wegen der Schule leider noch nicht geklappt“, berichtete Jensen. Mazzucco sei athletisch sehr gut und habe großes Potential. Zuvor hatte der HCL bereits Anne Hubinger, Maura Vissa und Saskia Lang unter Vertrag genommen.

Keine Zukunft beim HCL hat dagegen Linksaußen Maria Kiedrowski. Ihr Kontrakt wurde nicht verlängert.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News