Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig vorm Einzug ins Halbfinale der Play-offs – Frankfurt am Freitag zu Gast

HC Leipzig vorm Einzug ins Halbfinale der Play-offs – Frankfurt am Freitag zu Gast

Ein Polster von acht Toren nehmen die Handballerinnen des HC Leipzig am Freitagabend mit ins Rückspiel des Play-off-Viertelfinals gegen den FHC Frankfurt/Oder. Im Ost-Derby entscheidet sich ab 19:30 Uhr in der Arena Leipzig, welches der beiden Teams ins Meisterschafts-Halbfinale einzieht.

Voriger Artikel
„Ich fühle mich in Leipzig rundum wohl“ – Maura Visser verlängert beim HCL um zwei Jahre
Nächster Artikel
HC Leipzig bindet Karolina Kudlacz bis 2016 – Polin startet berufliche Karriere

Kreisläuferin Luisa Schulze vom HCL kann trotz Erkältung am Freitag wieder spielen.

Quelle: Frank Brauner

Leipzig. Zwar konnten die Messestädterinnen das Hinspiel am vergangenen Wochenende deutlich mit 28:20 in fremder Halle für sich entscheiden, für das Rückspiel hat sich das Team von Chefcoach Thomas Ørneborg dennoch einiges vorgenommen: „Natürlich haben wir ein Acht-Tore-Polster, das heißt aber nicht, dass wir nur unseren Vorsprung verwalten wollen. Die Partie ist eine gute Möglichkeit, um uns weiter als Team zu finden und meine Ideen für unser Zusammenspiel unter Wettkampfbedingungen umzusetzen“, sagte der Däne nach dem Abschlusstraining am Donnerstag.

Neben den beiden Langzeitverletzten Alexandra Mazzucco und Anne Ulbricht wird am Freitag auch Marlene Windisch aufgrund einer Fußverletzung nicht im Leipziger Aufgebot stehen. Dafür rücken erneut die beiden Youngster Elisa Möschter und Michelle Urbicht in den Kader der Messestädterinnen. Luisa Schulze konnte zwar während der gesamten Woche aufgrund einer Erkältung nicht am Training teilnehmen, wird aber gegen den FHC auflaufen können.

Einen Liveticker vom Spiel gibt es wie gewohnt auf LVZ-Online.

Mit den Tickets für das Viertelfinale am Freitag erhalten Zuschauer im Falle eines Halbfinal-Einzuges des HCL die Tickets für das Halbfinale am 28. April, 16 Uhr, gegen Buxtehude oder Göppingen für den ermäßigten Preis und sparen damit 6 Euro pro Karte.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News