Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL-Duo führt Handball-Nationalmannschaft - Jensen holt Jochen Holz in sein Team

HCL-Duo führt Handball-Nationalmannschaft - Jensen holt Jochen Holz in sein Team

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen wird für den Rest des Jahres von einem Leipziger Trainerduo geführt. Nach Heine Jensen sitzt nun auch Jochen Holz als zweiter Übungsleiter auf der Bank.

Voriger Artikel
HCL-Mädels signieren neue Autogrammkarten – Saisonauftakt am Sonntag in Oldenburg
Nächster Artikel
Rekordmeister gegen Aufsteiger: HC Leipzig reist nach Bad Wildungen - Schülke-Einsatz fraglich

Kennen sich seit Jahren vom HCL: Heine Jensen (links) und Jochen Holz.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Anders als Jensen, der den HC Leipzig für sein neues Amt verlassen hat, wird der 59-jährige Holz dem Verband nur bis zum Jahresende zur Verfügung stehen.

„Im Januar soll dann ein neuer Co-Trainer eingestellt werden“, sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner. Kurzfristig sei kein Coach auf dem Markt gewesen, da habe der HCL gern geholfen. Mit Trainer Stefan Madsen sei das abgestimmt worden. „In der Länderspielpause stehen uns ohnehin nur wenige Spielerinnen im Verein zur Verfügung“, erklärt der Däne.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung, sonst hätte ich auch nicht zugesagt. In erster Linie werde ich natürlich Heine unterstützend zur Seite stehen, mich in der Auswertung der Videos einbringen und einige Elemente in den Trainingseinheiten übernehmen“, blickt Holz voraus. Beide Trainer kennen sich gut aus ihrer gemeinsamen Zeit beim HC Leipzig. „Wir haben die gleiche Auffassung vom Handball und eine klare Aufgabenverteilung. Jeder weiß, wie der andere tickt, das ist sicher ein großer Vorteil“, sagte Holz.

Beim Turnier in Völklingen und in den WM-Play-offs hatte sich der Bundestrainer noch eng mit Dirk Leun (Buxtehude), Dietmar Schmidt (Frankfurt/Oder) und Renate Wolf (Leverkusen) während des Trainings und der Spiele abgestimmt. „Das war eine sehr spannende, interessante und für uns alle lehrreiche Zeit, aber im Alltag ist das leider nicht in dieser Form fortführbar”, sagt Jensen. Mit den drei Experten stehe er aber weiter in gutem Kontakt.

Jensen hat mit Katja Schülke, Natalie Augsburg und Anne Müller drei Leipzigerinnen für den Worldcup vom 20. bis 25. September nominiert. Mit Luisa Schulze und Saskia Lang stehen zwei weitere HCL-Spielerinnen auf Abruf bereit. Lang wird nach ihrem Nasenbeinbruch noch geschont, Schulze hatte im Sommer nach einer Fußverletzung einen Monat pausiert und holt noch im Athletikbereich auf.

Das Turnier in Dänemark gilt als letzter Härtetest vor den Weltmeisterschaften im Dezember in Brasilien. Die deutschen Frauen treffen auf Olympiasieger und Rekord-Europameister Norwegen. Weitere Vorrundengegner sind der EM-Dritte Rumänien und der WM-Zweite Frankreich.

„Das sind drei harte und schwierige Spiele. Wir werden alles tun, um da gut rauszukommen”, sagte Jensen. Für seine Spielerinnen könnte die Dauerbelastung in der Nationalmannschaft zum Alltag werden. Sollten sie die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in London schaffen, hieße das 15 Monate ohne größere Pause. Um die Mannschaft physisch auf Top-Niveau zu bringen, hat Jensen auch den Norweger Øyvind Rønhovde ins Trainerteam geholt. Der Skandinavier leitet seit mehreren Jahren in der Saisonvorbereitung auch das Lauftraining des HC Leipzig.

Tor:

Katja Schülke (HC Leipzig, 56 Spiele/0 Tore), Clara Woltering (Buducnost Podgorica/MNE, 122/0), Sabine Englert (FC Midtjylland/DEN, 190/2)

Feld:

Mandy Hering (Frankfurter HC, 80/147), Isabell Klein (Buxtehuder SV, 34/50), Natalie Augsburg (HC Leipzig, 17/31), Sabrina Richter (HSG Blomberg-Lippe, 131/286), Nadja Nadgornaja (Thüringer HC, 9/27), Franziska Mietzner (Frankfurter HC, 40/119), Grit Jurack (Viborg HK/DEN, 302/1578), Anna Loerper (Team Tvis Holstebro/DEN, 142/261), Nadine Krause (TSV Bayer 04 Leverkusen, 175/721), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC, 5/16), Laura Steinbach (TSV Bayer 04 Leverkusen, 62/91), Katja Langkeit (Buxtehuder SV, 3/3), Anja Althaus (Viborg HK/DEN, 180/399), Anne Müller (HC Leipzig, 112/152), Friederike Gubernatis (Frankfurter HC, 7/2)

Reserve:

Luisa Schulze (HC Leipzig, 4/1), Saskia Lang (HC Leipzig, 9/10), Jana Krause (Buxtehuder SV, 18/0), Stefanie Melbeck (Buxtehuder SV, 204/434), Christine Beier (Frankfurter HC, 30/46), Randy Bülau (Buxtehuder SV, 7/2)

Offizielle:

Heine Jensen (Bundestrainer), Jochen Holz (Co-Trainer), Øyvind Rønhovde (Athletiktrainer), Dr. Birgit Hoffmeyer (Mannschaftsärztin), Christian Markus (Physiotherapeut), Edith Pastoors (Physiotherapeutin), Tom Schneider (Teamkoordinator)

mro/anu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News