Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL-Heimspiel: Langjährige Kapitänin kommt erstmals mit Leverkusen in die Arena

Kramarczyk-Rückkehr HCL-Heimspiel: Langjährige Kapitänin kommt erstmals mit Leverkusen in die Arena

Die deutsche Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk war über Jahre eine der tragenden Säulen beim HC Leipzig. Am Samstag ist sie das erste Mal mit ihrem neuen Club in der Arena zu Gast.

 Im Januar waren Katja Kramarczyk und Torwarttrainer Wieland Schmidt beim Spiel gegen Brest Bretagne Handball noch gemeinsam für den HCL aktiv.
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig.  Kein Spiel wie jedes andere – unter dieser Überschrift wird am Samstag für Katja Kramarczyk das Duell zwischen dem HC Leipzig und Bayer Leverkusen angepfiffen. Seit 2008 hatte die deutsche Nationaltorhüterin unter anderem als Kapitänin entscheidenden Anteil an den Erfolgen der Bundesliga-Handballerinnen aus Leipzig. Im Februar dann das überraschende Ende der Zusammenarbeit: Die 32-Jährige kehrte der Messestadt den Rücken und schloss sich Bayer Leverkusen an.

Deutliche Tabellensituation

Am Samstag kommt es nun zum emotionalen Wiedersehen in der Arena. Ein Blick auf die Bundesliga-Tabelle ließe auf eine klare Rollenverteilung schließen: Leipzig steht als amtierender Pokalsieger und mit 20:10 Zählern auf dem vierten, Leverkusen mit dem umgekehrten Punkteverhältnis deutlich dahinter auf dem zehnten Platz.

Leverkusen prominent verstärkt

Jedoch ist die finanzielle Krise an der Mannschaft des HCL nicht spurlos vorbeigegangen, der Kader hat vor allem in der Breite nicht mehr die Stärke vergangener Tage. Ganz anders stellt sich die Situation in Leverkusen dar. Neben der Torhüterposition wurde auch der Rückraum der Rheinländer kürzlich prominent mit der holländischen Nationalspielerin Anouk van de Wiel verstärkt. Der Neuzugang kam vom deutschen Meister Thüringer HC und ist ein weiteres Signal an die Liga-Konkurrenz. Einziges Problem: Die erhofften Ergebnisse blieben bislang aus.

Rentsch sieht Druck beim Gegner

Den Druck schiebt HCL-Trainer Norman Rentsch folglich den Gästen aus Leverkusen zu: „Meine Mädels können ganz befreit aufspielen.“

Anpfiff in der Arena ist um 18 Uhr.

Von anzi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News