Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL-Kontrahenten patzen – Meisterschaft steuert auf spannendes Finale zu

Handball-Bundesliga HCL-Kontrahenten patzen – Meisterschaft steuert auf spannendes Finale zu

Der HCL hat im Rennen um die Meisterschaft Boden gut machen können. Nach dem Sieg der Leipzigerinnen am Samstag konnten Bietigheim und der THC am Sonntag nicht nachlegen. Die großen Profiteure des Wochenendes waren die „Tussies“.

Dem HCL-Trainer Norman Rentsch und seinen Spielerinnen stehen noch vier spannende Bundesliga-Spieltage in dieser Saison bevor. (Archivfoto)

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Der Kampf um die Handball-Meisterschaft in der Bundesliga der Frauen ist an diesem Wochenende noch ein bisschen spannender geworden. Nach dem deutlichen Sieg des HC Leipzig am Samstag gegen die SG Rosengarten-Buchholz ließen zwei der Mitfavoriten am Sonntag Punkte liegen. Für Bietigheim reichte es zu Hause gegen Oldenburg nur zu einem 28:28-Unentschieden. Der amtierende Meister Thüringer HC musste sogar eine knappe Niederlage (26:27) beim bisherigen Tabellenvorletzten Frisch Auf Göppingen hinnehmen.

Am Samstagabend (16.04.2016) setzte sich der HC Leipzig klar gegen die SGH Rosengarten-Buchholz durch. Fotos: Sebastian Brauner

Zur Bildergalerie

Der THC verlor damit Rang eins in der Bundesliga an TuS Metzingen. Die „Tussies“ führen das Feld vier Spieltage vor Saisonende mit 37 Punkten an. Der HCL und die Dauerrivalen aus Thüringen liegen mit 35 Punkten gleichauf, wobei der Meister ein deutlich besseres Torverhältnis vorweisen kann. Zum Spitzenfeld gehört schließlich noch Bietigheim mit 33 Zählern.

Am nächsten Wochenende könnten die Karten des Quartetts noch einmal neu gemischt werden. Im Spitzenspiel am Sonnabend nehmen sich Metzingen und der THC gegenseitig die Punkte weg, während die Leipzigerinnen auf die – zumindest auf dem Papier schwächere – HSG Blomberg-Lippe (Tabellenplatz acht) treffen. Bietigheim muss in Dortmund (Rang sieben) ran.

Zur Tabelle der Handball-Bundesliga

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News